Dienstag, 16. Dezember 2014

Stoffkartentausch | Winterliche Grüße im Dezember

Nun ist es also soweit. Etwas wehmütig zeige ich euch heute schon meine letzten für den (aktuellen) Stoffkartentausch genähten Karten. Ich wage mal zu behaupten, dass man inzwischen in den meisten Fällen auch ohne dickes Label vorne drauf ziemlich gut erkennen kann, von wem die Karten stammen, oder? Mal abgesehen von dem eingefassten Rand, komme ich z.B. von den (figürlichen) Applikationen nicht weg. Darum habe ich mir in diesem Monat vorgenommen, einfach ein anderes Material zu verarbeiten ;-)

stitchydoo: Stoffkartentausch | Winterliche Grüße im Dezember - Schneemann

Winterliche Grüße an meine Tauschpartnerinnen übermitteln im Dezember ein Schneemann, Rudolph das Rentier und der Weihnachtsmann. Wusstet ihr, dass allein der Anblick eines Rentiers einen Ohrwurm auslösen kann? "♪♫ Rudolpf the Red Nosed... ♪♫
Gestaltet sind die drei Karten aus Filz in Form eines Briefes (oder einer Postkarte), mit herziger Briefmarke und dem Namen des Empfängers, wie sich das nunmal gehört. Inspiration für die Karten ist übrigens folgender Pinterest-Pin gewesen.
stitchydoo: Stoffkartentausch | Winterliche Grüße im Dezember - Rentier

Die Schrift habe ich per "Tupftechnik" mit einem Tipp-Ex-Stift auf die Karten gebracht und freue mich, dass es auch wie erhofft geklappt hat. Die Verkäuferinnen im Schreibwarenladen waren da etwas skeptisch und vermuteten, dass das Filz die Flüssigkeit zu sehr aufsaugt, hatten aber leider auch keine Alternative im Angebot.
stitchydoo: Stoffkartentausch | Winterliche Grüße im Dezember - WeihnachtsmannFür die Kartenrückseiten habe ich mir wieder ein paar Papiere zum Selbstausdrucken herausgesucht.

stitchydoo: Stoffkartentausch | Winterliche Grüße im Dezember - Papierrückseiten

Dear Biggi, Charlotte & Janine,... die Karten sollten ja inzwischen angekommen sein, ich hoffe sie gefallen euch!

Was die anderen Mädels bisher gezaubert haben, seht ihr wie immer über die Linksammlung des Stoffkartentauschs und auch bei Instagram sind unter dem Hashtag #stoffkartentausch zahlreiche Bilder zu finden.

Ich freue mich schon auf die letzten Stoffkartengrüße, die ich noch bekommen werde.

Jeanskartenadventskalender von LOCKwerkEUnd wo es gerade um Stoffkarten geht, möchte ich diejenigen von euch, die ihn noch nicht selbst entdeckt haben, gerne auf den Jeanskartenadventskalender von der lieben Karin (LOCKwerkE) aufmerksam machen. Karin näht seit dem 01.12. jeden Tag eine weihnachtliche Stoffkarte und an den Adventssonntagen wird eine davon sogar unter allen Kommentatoren/innen verlost. Der Wahnsinn, welch tolle Ideen sie bislang schon umgesetzt hat, ich bin jedes Mal aufs Neue überrascht. Richtig cool! Wer also noch auf der Suche nach ein paar weihnachtlichen Karteninspirationen ist... husch husch, ab zu Karin!

Macht's gut!
Katherina

Weitere kreative Werke findet ihr auch beim Creadienstag bei Meertjes Link your Stuff und beim Weihnachtszauber.

Sonntag, 7. Dezember 2014

Neue Geldbörsen | Zwei von zehn

Vor Wochen (oder sind es bereits Monate) - habe ich begonnen 10 Geldbörsen zuzuschneiden. Immerhin zwei davon sind inzwischen fertiggestellt und haben es in meinen Shop geschafft. Die anderen werde ich nun nach und nach fertignähen, so wie sich die Gelegenheit ergibt.
Den Michael Miller Stoff mit den bunten Ornamenten habe ich ja schon häufiger für Portemonnaies verwendet. Dieses Mal ist er mit kupferfarbenem Kunstleder kombiniert. Aber auch türkis und cognacbraun passen bekanntlich super zusammen und so präsentiert sich der zweite Geldbeutel im floralen Surprise Surprise Kleid mit cognacfarbener Schnalle und Patches.


Beide Geldbörsen haben neben 12 Kartenfächern und einem separat zugänglichem Münzfach auch wieder ein Fotofach über die Gesamtbreite eines der vorderen Kartenfächer.

Ich werde mich neben ein paar Bestellungen, die ich noch herstellen darf, nun mit Hochdruck an meinen 365 Tage Quilt begeben, bevor das Jahr plötzlich vorüber ist. Am letzten Wochenende habe ich mein Quiltsandwich zusammengesteckt und seitdem wartet die Decke darauf gequiltet zu werden...

Macht's gut!
Katherina

Montag, 1. Dezember 2014

Stoffkartentausch | Erhaltene Karten im November


Schon wieder ist ein Monat des Stoffkartentauschs vorüber und bietet mir Grund für noch mehr Kartencontent hier im Blog, denn ich habe natürlich auch im November vier wunderschöne Stoffkarten von meinen Tauschpartnerinnen bekommen.

Die süße Snoopy-Karte erhielt ich von Claudia (frauherzlichgern). Nicht nur, dass die Stoffe total schön zusammen harmonieren, auch die Applikation wirkt besonders, da sie plastisch etwas erhöht ist.

Die zweite Karte bekam ich von Susanne (nahtlust) und war ganz hin und weg von der Idee. Susanne hat in diesem Monat "Schatzkarten" genäht. Die Karte ist vorne mit einer Schleife verschlossen. Wenn man sie öffnet, findet man darunter viele kleine Fächer mit Platz für Geheimnisse. Ein toller Einfall! Ich finde, dass eine Karte dieser Art auch prima für Geldgeschenk ihren Einsatz finden kann. Da ein Bild dieser Karte kaum gerecht wird, habe ich sie bei Instagram schon durch ein kleines Video aus Bildsequenzen präsentiert, das ich euch hier auch nicht vorenthalten möchte:


Vor wenigen Tagen dann erreichten mich die letzten beiden Karten diesen Monats. Die liebe Christine (Sewing Tini) hat mir eine wunderschöne Fuchskarte geschickt, bei der sie mit der Chenille-Technik (hat sie mir verraten ;-)), bei der die oberen Stofflagen zwischen Steppnähten aufgeschnitten werden und somit der untere Stoff zum Vorschein kommt, einen ganz tollen Effekt erzielt hat.

Tierisch ging es dann weiter mit der hübschen Karte von Marita (maritabw macht's möglich), bei der die Eulen auf dem dunklen Stoff richtig zum Strahlen kommen.

Vielen Dank!

Alle bisher veröffentlichten Beiträge rund um den Stoffkartentausch findet ihr wieder in unserer Linksammlung und auch bei Instagram werden die Bilder fleißig mit #stoffkartentausch getaggt. Bitte vergesst nicht, eure Beiträge auch zu verlinken, so dass sie alle zentral zu finden sind.

So, da sind wir nun also im letzten Monat des Stoffkartentauschs angekommen. Im Dezember sind es nur noch drei Karten, die getauscht werden und dann haben wir alle zusammen in vier Monaten tatsächlich 240 Karten (!) produziert und getauscht. Wahnsinn, oder?

Ich tüftel weiter an meiner Dezember-Idee, mit der ich mir bis dato aber noch etwas unschlüssig bin...

Macht's gut!
Katherina

Dienstag, 25. November 2014

DIY | Weihnachtskarten mit Webbändern



Ich hatte ja schon angekündigt, dass ich in diesem Monat total im Stoffkartenrausch bin. So habe ich schon einen Teil der geplanten Weihnachtskarten produziert. In diesem Jahr gibt es nämlich keine gekauften, sondern nur selbstgemachte Karten. Ich bin eigentlich überhaupt kein Freund dieser 08/15-Karten, die man im Supermarkt meist auf den letzten Drücker besorgt, deren Design oftmals nicht einmal besonders hübsch ist und die lediglich den Zweck erfüllen, Grüße und Wünsche zu übermitteln, um letzten Endes in den meisten Fällen im Papierkorb landen. In diesem Jahr soll das nicht so sein!

Denn wenn ich mir in einem sicher bin, dann darin, dass diese Karten garantiert nicht im Papiereimer landen werden. Sie überbringen nicht nur Grüße und Wünsche, sondern sind im Prinzip auch in den nächsten Jahren weiterhin nutzbar. Als Bild lassen sie sich bestimmt schön in die Weihnachtsdeko integrieren. Davon abgesehen sind sie natürlich weitaus persönlicher als eine gekaufte Karte es je sein könnte.

Für diese Karte habe ich einmal beherzt in die bunte Webbandkiste gegriffen und daraus einen Weihnachtsbaum auf die Stoffkarte appliziert. Dazu schneidet man sich die Webbänder einfach passend zurecht und fixiert sie z.B. mit Stylefix auf der Stoffvorderseite. Wichtig ist, die Webbandenden zuvor mit einem Feuerzeug vorsichtig zu veröden, damit sie nicht ausfransen. Anschließend müssen nur noch mit der Nähmaschine festgesteppt werden. Zusammen mit einer recycelten Jeans sind so, wenn auch nicht in den typischen Weihnachtsfarben, die ersten Weihnachtsbaum-Karten entstanden.

Ein bisschen gediegener geht es aber auch. Im folgenden Beispiel habe ich als Hintergrund einen Leinenstoff verwendet und Webbänder in Rot/Grün dazu ausgesucht.
Eingefasst sind alle Karten, wie auch meine Novemberkarten zum Stoffkartentausch es schon waren, von Hand mit einem Schlingenstich aus Resten meiner Häkelwolle. Mir gefällt dieser Randabschluss einfach richtig gut.

Da natürlich nicht nur Weihnachten sondern auch andere Anlässe sich zur Kartengesstaltung anbieten, ist außerdem im selben Stil noch eine Geburtstagskarte entstanden. Aus Webbändern lassen sich neben Bäumen nämlich auch Geburtstagstorten ganz einfach gestalten. Diese Karte ging an das Team von Farbenmix, über deren 10-Jähriges Jubiläum ich gerade las, als ich an den Weihnachtsbaum-Karten nähte. Die verwendeten Webbänder stammen hauptsächlich aus einem umfangreichen Webbandpaket, dass ich in diesem Jahr bei Farbenmix gewonnen habe und in den letzten Wochen erst kam erneut ein Gutschein-Gewinn hinzu. Da war die Gelegenheit für eine klitzekleine Aufmerksamkeit gerade wirklich passend.


Vielleicht hat den ein oder anderen nun ja auch die Lust gepackt in die Weihnachtskarten-Produktion zu gehen.

In meiner Anleitung zum Nähen von Stoffkarten findet ihr grundliegende Infos zu Material und Vorgehensweise. In meinem letzten Beitrag zu den Nähmaschinen-Stoffkarten habe ich eine Bezugsquelle für kostenlose hübsche Papiere zum Selbstausdrucken verlinkt und für die Randgestaltung gibt es z.B. hier eine gut bebilderte Anleitung für den Schlingenstich (engl., blanket stitch).

Ein paar Weihnachtskarten fehlen mir noch. Mal sehen, ob es wieder Bäume werden oder ob mir noch etwas anderes einfällt.

Macht's gut!
Katherina

Weitere kreative Werke findet ihr heute beim Creadienstag bei Meertjes Link your Stuff,beim Weihnachtszauber sowie beim kreativen Päusken.

Freitag, 21. November 2014

Stoffkartentausch | Meine genähten Karten im November {Nähmaschinenalarm}

stitchydoo: Stoffkartentausch | Meine genähten Karten im November - Nähmaschinenalarm
Hört ihr es rattern und surren? Meine Novemberkarten des Stoffkartentauschs stehen ganz unter dem Motto "Nähen". Ein Thema, das schließlich die ganze Tauschgruppe verbindet. Ein Hobby, ohne das es weder diesen Kartentausch noch diesen Blog gäbe. Eine Leidenschaft, die uns kreativ sein und ständig Neues erschaffen und entdecken lässt.

stitchydoo: Stoffkartentausch | Meine genähten Karten im November - applizierte Nähmaschine

Die Stoffauswahl war schnell getroffen; Pink, Türkis und etwas Petrol auf grauem Hintergrund, so dass die Nähmaschinen strahlen können.

stitchydoo: Stoffkartentausch | Meine genähten Karten im November - applizierte Nähmaschine

Die Ränder der Karten habe ich von Hand mit einem Schlingenstich (auch Feston- oder Langettenstich genannt) gerahmt. Diese Methode gefällt mir sehr gut. Es sieht auf der einen Seite sehr dekorativ und sauber aus, auf der anderen muss man auch nicht so darauf achten, dass sich beim Zusammennähen nichts verzieht. Im gleichen Farbton wie der Stoff ist der Rand eher dezent, in einer anderen Farbe kann er einen schönen Kontrast geben.

stitchydoo: Stoffkartentausch | Meine genähten Karten im November - applizierte Nähmaschine

Zur Vorbereitung der Randgestaltung habe ich zuerst Rück- und Vorderseite mit Stylefix zusammengeklebt und anschließend mit einer Ahle Löcher von Hinten nach Vorne vorgestochen, da ich leider nur stumpfe Sticknadeln habe. (Mit einer spitzen Nadel hätte man gleich durchstechen können, wobei der Stich von der Vorder- auf die Rückseite das Papier um die Löcher herum nach außen drückt, was dann nicht so hübsch aussieht.)

stitchydoo: Stoffkartentausch | Meine genähten Karten im November - Nähmaschinen-Applikation

In diesem Monat wollte ich mir auch mit der Rückseite etwas mehr Mühe geben. Aber bevor ich in den nächsten Laden renne und nach passendem hübschen Papier suche, habe ich mich erst einmal online umgeschaut. Es gibt ja zahlreiche Scrapbooking-Papiere, die als Freebie zum Selbstausdrucken angeboten werden. Meine Mustervorlagen habe ich von hier und dort gibt es noch Hunderte mehr!

Ebenso ein Freebie zum Selbstausdrucken sind die "Handmade with love"-Label, die ich auf die Rückseite geklebt habe. Et voilà!

stitchydoo: Stoffkartentausch | Meine genähten Karten im November - Rückseite aus Scrapbooking-Papier

Wie ihr seht, macht der Schlingenstich sich auch hinten ganz gut, oder?

Beim nächsten Mal werde ich die weiße Fläche zum Beschriften etwas größer planen, denn es wurde beim Schreiben schon ganz schön eng, da musste ich mich kurzfassen... tzzzz ;-) Und dabei sollten doch die passenden Botschaften wie "happy sewing!", "don't stop sewing!", "keep on sewing!" und "never give ip sewing!" unbedingt auch mit drauf.

Diese vier Karten gingen in diesem Monat an die lieben Tauschmädels Susanne (nahtlust), Claudia (frauherzlichgern), Christine (Sewing Tini) und Marita (maritabw macht's möglich) und zwei wunderschöne Karten habe ich auch schon erhalten.

Und weil's mir keine Ruhe ließ...
...musste ich mein ursprüngliches Vorhaben doch noch ausprobieren. Ich wollte den Rand der Karten eigentlich umhäkeln. Ich hab's versucht aber es war zu den Nähmaschinen-Applikationen einfach too much. Ruhe hat es mir dennoch keine gelassen und so habe ich es an einer Testkarte aus einem "einfachen" Stück Stoff ausprobiert. Der Stoff hätte ruhig auch ein noch schlichterer sein können aber seht selbst:

stitchydoo: Stoffkarte aus Jolijou Surprise Surprise Stoff mit Häkelrand

Spätestens in diesem Monat bin ich nun vollkommen im Stoffkartenfieber! Eine andere Idee trieb mich in der letzen Woche schon in die fleißige Weihnachtskartenproduktion. Die zeige ich euch die Tage.

Alle bisher "verbloggten" Karten findet ihr wie immer über die Linksammlung des Stoffkartentauschs und auch bei Instagram sind unter dem Hashtag #stoffkartentausch viele viele Bilder zu finden.

Macht's gut!
Katherina

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...