Donnerstag, 5. März 2015

Thema Stoffe | Ich bin ein planloser Sammler, aber das ist gut so! {Mutterpasshülle}

Welcher Typ Stoffkäufer seid ihr? Kauft ihr eure Stoffe eher gezielt für bestimmte Projekte ein oder größtenteils planlos, erst einmal nach Gefallen? Wenn ich über mein eigenes Kaufverhalten nachdenke, dann bin ich überwiegend ein planloser Käufer. Ein Sammler. Erst mal habenwollen. Vielleicht gibt es bereits eine Idee, oftmals wandern die Stoffe aber zu den anderen ins Regal und warten dort dann eine halbe Ewigkeit darauf, verarbeitet zu werden. Ganz selten kaufe ich Stoffe für ein gezieltes Vorhaben, das dann auch zeitnah umgesetzt wird.

stitchydoo: Ich bin ein planloser Sammler, aber das ist gut so! | Mussterpasshülle


Besonders gemein sind da die fertigen Zuschnitte, die z.B. auf Stoffmärkten angeboten werden. Da hat man schwuppdiwupp, quasi "im Vorbeigehen", mal ein-zwei-drei-vier Stöffchen geschnappt. Ne Kleinigkeit... fällt ja nicht ins Gewicht... und eigentlich ist Eins ja Keins, ne?! Genau dafür sind diese Stoff-Päckchen und -Röllchen doch gemacht. Um sich gut ins Gewissen reden zu können, oder? Ich gestehe: es klappt! ;-)

stitchydoo: Ich bin ein planloser Sammler, aber das ist gut so! | Mussterpasshülle

Und irgendwann, dann fallen mir jene gehorteten Stoffkäufe wieder in die Hände und werden vernäht {wenn auch nur zur einer Kleinigkeit}. Hätte ich die kleinen Gewissensbisse nicht bereits mit schlagenden Argumenten vertrieben, würde ich mir spätestens jetzt sagen: Siehtst du! Gut, dass du die Stoffe gekauft hast!

Da wären jetzt nur noch die anderen drölfzigtausend zu vernähen und übrig bleibt ja auch immer was... ;-)

Macht's gut!
Katherina

Donnerstag, 19. Februar 2015

Shirt mit amerikanischem Ausschnitt | #mehrkleidungnähen2015

stitchydoo: Shirt mit amerikanischem Ausschnitt | #mehrkleidungnähen2015
Auch ich bin ein Lemming. Das Shirt (bzw. Kleid) von Pamela hat es mir so angetan, dass ein Shirt mit amerikanischem Ausschnitt sofort auf meine Wunschliste gewandert ist. Ina von Pattydoo bescheibt hier ganz toll, wie man einen gut sitzenden Schnitt mit wenigen Kniffen abwandelt und einen amerikanischen Ausschnitt erhält. Da ich mit der Passform der Lady Rose so happy war, habe ich es gleich ausprobiert.

stitchydoo: Shirt mit amerikanischem Ausschnitt | #mehrkleidungnähen2015
Die Abwandlung des Shirtschnitts ist grundsätzlich sehr einfach. Da die Lady Rose nun aber keinen U-Boot-Ausschnitt hat, der es etwas leichter macht, habe ich nachträglich noch einmal das Vorderteil etwas über die Schulter hinaus gezogen und mir damit auf einer Seite leider etwas zu viel von der Schulterbreite wegenommen. Der Ausschnitt ist somit nicht mehr ganz symetrisch, was aber vermutlich niemandem auffällt, den man nicht direkt darauf ansetzt. Ich überlege dennoch, ob ich's beim nächsten Mal nicht doch mit dem Bronte-Schnittmuster probiere, um auf Nummer sicher zu gehen.

stitchydoo: Shirt mit amerikanischem Ausschnitt | #mehrkleidungnähen2015
Genäht habe ich das Shirt aus dem Bio-Baumwolljersey Sakura Dotties von Lillestoff, den ich mir über Dawanda extra dafür zugelegt hatte. Und obwohl ich nicht so der Rot-Typ bin, gefällt es mir in dezenter Kombination mit Blau sehr gut und bringt in jedem Fall etwas Abwechlung in den Kleiderschrank.

Damit habe ich nun schon zwei Shirts mit 3/4 langen Ärmeln, die eigentlich lange hätten werden sollen, mir kürzer dann aber viel besser gefielen. Höchste Zeit also, dass es endlich Frühling wird!

Macht's gut!
Katherina

Weitere kreative Werke findet ihr heute u.a. auch bei RUMS.

Donnerstag, 12. Februar 2015

Gehäkelter Wandteppich

stitchydoo: Gehäkelter Wandteppich | crochet wallhanging

Folgende Situation: Dich überkommt eines Abends ganz plötzlich die akute Häkellust. Wolle durch deine Finger gleitend eine Masche an die andere reihen ist genau das, was du JETZT möchtest. Garn und Häkelnadel geschnappt, die Glotze läuft nebenbei, und los geht's. Es könnte so einfach sein, doch dann beschleicht dich die Frage "aber was soll's werden?". In einem Zeichentrickfilm würde jetzt ein engelsgleiches Wesen über deiner Schulter erscheinen und dir mit einer sanftmütigen Stimme zurufen: "Willst du nicht auch igendetwas 'sinnvolles' produzieren?" Und wie gerufen ertönt das Pendant: "Sinnvoll, sinnvoll, was ist schon sinnvoll? Pffff! Du willst doch häkeln. Also häkel. doch. einfach! Irgendwas wird's schon werden. Ist noch immer was geworden."

Ihr kennt das? Dann habt ihr auch so einen Wandteppich, wie ich ihn nun habe? ;-)

stitchydoo: Gehäkelter Wandteppich | crochet wallhanging

Der gewebte Klassiker ist gerade wieder ganz modern, zumindest begegnet er mir in der letzten Zeit zunehmend häufiger. Man kann Wandteppiche auch ebenso gut häkeln. Bei meiner Variante habe ich ein einfaches Streifenmuster aus festen Maschen gehäkelt, unten ein paar Garnfransen eingeknüpft und das Ganze um einen Weidenzweig genäht. So ziert er nun ein schmales Stück Wand neben unserer Wohnzimmertür.

stitchydoo: Gehäkelter Wandteppich | crochet wallhanging




Ich bin ja immer wieder auf der Suche nach kleinen Häkelideen für zwischendurch. Ein großes Häkelprojekt steht nach meiner Häkeldecke im letzten Jahr erst mal nicht an, Kissen habe ich inzwischen auch schon einige und auch aktuell ist noch immer eines davon in Arbeit. Wer also spontan Ideen hat, immer her damit! Ich freue mich über jede Inspiration :-)

Macht's gut!
Katherina

Weitere kreative Werke findet ihr heute u.a. auch bei RUMS, bei Meertje, bei Häkelliebe, bei Scharly's Kopfkino sowie bei Lisas kreativem Päusken.

Donnerstag, 5. Februar 2015

Mehr Kleidung nähen in 2015 | #1 Lady Rose

Für 2015 habe ich mir vorgenommen, meiner Overlock mehr Aufmerksamkeit zu schenken und wieder mehr Kleidung zu nähen. Früher habe ich mir eigentlich sehr viele Klamotten selbst genäht, das ist in den letzten Jahren etwas eingeschlafen. Hier und da mal eine Shelly oder Joana, das war's. Der Anfang wäre nun getan, mit einer Lady Rose von mialuna.

stitchydoo: Mehr Kleidung nähen in 2015 | #1 Lady Rose von mialuna mit Kunstledertaschen
Bevor ich dem Shoppingwahn und der Suche nach schönen Jerseys und Kombistoffen verfalle, habe ich den Schnitt und die Größe erst einmal testen wollen. Ein paar Coupon-Jerseys vom Stoffmarkt habe ich noch da, das bot sich prima an. Aber Pünktchen? Und komplett durchgemustert? Ich trage eigentlich wenig Gemustertes und sah dem Ganzen noch etwas skeptisch entgegen.

Ok, grauer Pünktchenstoff also. Aber womit kombinieren? Ich finde Kunstlederelemente an Kleidung gerade besonders schick (meine Trendvorhersage für 2015) und habe die aufgesetzten Taschen und auch einen Patch am Halsausschnitt (Idee gemopst bei der wunderschönen Lady Rose von by SaTe) somit aus grauem Kunstleder genäht.

Ein weiterer Punkt, den ich mit meinem Vorhaben "Mehr Kleidung nähen in 2015" angehen möchte, ist das recyceln ausrangierter Shirts. Ich habe einige aussortierte Tops und Shirts, fast ungetragen und zu schade zum wegwerfen. Warum also den Stoff nicht nutzen und zu etwas neuem weiterverarbeiten? Der smaragdfarbene Jersey meiner Lady Rose kommt z.B. von so einem ausrangierten Shirt, wenn ich auch hier erstmal nur sehr wenig davon gebraucht habe.

stitchydoo: Mehr Kleidung nähen in 2015 | #1 Lady Rose von mialuna mit Kunstledertaschen


Ursprünglich war eine Lady Rose mit Saum- und breiten Armbündchen sowie Kapuze geplant, aber dann schien es mir bei der Anprobe des fertigen Hauptteils schon fast "rund", so wie es war. Der Fokus liegt auf den Kunstledertaschen und dem Halsausschnitt, das reicht mir. Lieber nicht zu viel. Das Shirt mit seinen 3/4-Ärmeln habe ich dann nur noch gesäumt und fertig war's! 

Letztendlich - wie ich finde - doch gut tragbar, was mich zu der Erkenntnis bringt, dass ich bei meiner Kleidung ruhig mal mutiger mit Mustern (und das hier sind nur Minipünktchen, ich weiß! ;-)) umgehen darf. Ganz ganz oft gefallen mir Stoffzusammenstellungen bei Shirts, die ich auf anderen Blogs entdecke und an die meinen Blick immer wieder auf sich ziehen. In den meisten Fällen sind sie gemustert. Ich werde es einfach ausprobieren. Wenn's gar nicht passt, wird's halt was für die Couch ;-)

Der nächste (bereits geshoppte) Stoff liegt schon bereit und auch eine Lady Rose mit allem Pipapo (Kapuze, Bündchen,...) steht noch auf der Wunschliste. Die Passform des Schnitts ist nämlich wirklich toll.

Macht's gut!
Katherina

Notiz an mich: Beim nächsten Mal vor dem Fotografieren Shirt bügeln und Bauch einziehen!!! ;-)

Weitere kreative Werke findet ihr heute u.a. auch bei RUMS.

Dienstag, 3. Februar 2015

Mein erster Plot | Mutterpasshülle mit Zebra

stitchydoo: Mein erster Plot | Mutterpasshülle mit Zebra

Ich zeige euch heute schnell mal die Mutterpasshülle, die ich für eine weitere werdende Mutter, einem absoluten Zebrafan, genäht habe. Was hätte sich besser angeboten, als dazu gleich einmal den neuen Plotter auszuprobieren? Ein Zebra hätte ich auf anderem Weg nicht so einfach und schnell auf den Stoff gebracht.

stitchydoo: Mein erster Plot | Mutterpasshülle mit Zebra

Das Zebra stammt von einer kostenlosen Malvorlage, die ich in der Plotter-Software Silhouette Studio entsprechend weiterverarbeitet und auf Flexfolie geplottet habe. Beim Aufbügeln der Folie bin ich dann doch einmal ganz schön ins Schwitzen gekommen, weil sich eine Stelle der Kontur einfach nicht richtig lösen wollte und mit jedem Nachbügeln kam die Angst, es sei nun doch vielleicht zu viel Hitze gewesen. Aber, - *toitoitoi* - alles gutgegangen!

stitchydoo: Mein erster Plot | Mutterpasshülle mit Zebra

Das war nun - soweit der Plan - für die nächste Zeit erst einmal die letzte Mutterpasshülle. Alle Verwandte und Bekannte sind versorgt. ;-) Darum geht es hier am Donnerstag unter dem Motto #mehrkleidungnähen2015 mit einer kleinen blogkleidungstechnischen Premiere weiter...

Macht's gut!
Katherina

Weitere tolle Ideen findet ihr beim Creadienstag sowie bei Meertje
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...