Sonntag, 21. September 2014

Bunte Kachelmustertasche | Shop Update

Nach den ganzen schwarz-weißen Taschen, die ich in den letzten Wochen genäht habe, ist diese Tasche doch mal wieder eine gelungene Abwechlung. Als ich diesen Stoff mit dem bunten Kachelmuster bei Stoff & Stil entdeckte, sah ich gleich eine Tasche. Ist der nicht toll?

stitchydoo: Bunte Kachelmustertasche - genäht

Die letzten Taschenbestellungen habe ich zum Anlass genommen, gleich ein paar Taschen mehr mit zuzuschneiden und zu nähen.

Wie bei den anderen, ist auch hier der obere Taschenrand wieder mit cognacfarbenem Kunstleder eingefasst und ebenso der Boden und die Henkel sind daraus genäht.

stitchydoo: Bunte Kachelmustertasche - genäht

stitchydoo: Bunte Kachelmustertasche - genäht
Als Innenfutter habe ich einen gold-orangefarbenen Baumwollstoff ausgesucht, der richtig gut mit den Farben der Kacheln und dem Türkis harmoniert. Innen gibt es zudem ein ausreichend großes Reißverschlussfach. Mit den Maßen von etwa 45 x 30 x 13 cm hat die Tasche ein geräumiges Handtaschenformat.
stitchydoo: Bunte Kachelmustertasche - genäht




stitchydoo: Bunte Kachelmustertasche - genäht

Ich kann mich an dem Stoff irgendwie nicht sattsehen und möchte unbedingt auch noch eine Geldbörse daraus nähen. Ich sehe sie praktisch schon vor mir ;-)

Diese Handtasche hier ist aber wie ursprünglich geplant in meinen Shop gewandert. Außerdem auch ein Exemplar des Klassikers - ich glaube ich kann diese Kombi mittlerweile so nennen - aber den kennt ihr ja schon.

stitchydoo: Handtasche schwarz/weiß mit braunem Kunstleder


In der nächsten Zeit habe ich vor, einiges an Liegengebliebenem und auch neuen Materialien zu verarbeiten und ganz fleißig weitere Punkte meiner ToDo-Liste abzuarbeiten. Wir werden sehen, wie weit ich komme...

Macht's gut!
Katherina

Donnerstag, 4. September 2014

Der 365 Tage Quilt | Zwischenstand im August

Stück für Stück geht es voran bei meinem Jahresprojekt. Das sind die vier Augustblöcke meines 365 Tage Quilts.

stitchydoo: Der 365 Tage Quilt | Zwischenstand im August
Ich habe mir gerade je ein Stückchen Polarfleece in verschiedenen Farben bestellt, und werde mal sehen und fühlen, ob und welche Farbe ich für die Rückseite meiner Decke verwenden möchte. Davon abhängig wird sich dann auch ergeben, wie es mit meinem Quilt weiter geht. Da ich gerne rechts und links der Nähte Quilten möchte, frage ich mich nämlich, ob sich die vielen Quiltnähte auf dem Polarfleece gut machen oder ob ich nicht lieber erst auf einem anderen Vlies quilte und die Polarfleece-Rückseite später nur noch punktuell verbinde. Das stelle ich mir unter anbetracht der Massen unter meiner Nähmaschine momentan als die vielleicht einfachere Variante vor, vor allem ließen sich ggf. kleine Fältchen auf der Rückseite so auch gut verstecken ;-) Hat jemand von euch Erfahrungen mit dem Quilten auf Polar-/Kuschelfleece? 

Beim nächsten Monatszwischenstand weiß ich vermutlich mehr...

Meinen Quilt-Fortschritt auf einen Blick gibt's wie immer auf meiner 365 Tage Quilt Designwand. Die Zwischenstände der anderen 365 Tage Quilt Näherinnen werden bei Pinterest gesammelt .

Macht's gut!
Katherina

Weitere kreative Werke findet ihr heute bei RUMS und bei Meertjes Link your Stuff.

Dienstag, 2. September 2014

Surprise Surprise Mädchen-Windeltasche für Greta

Die ersten cm meiner 18 m Surprise Surprise Stoffe (ja, ich habe sie wirklich alle bestellt und sie sehen so toll zusammen aus!) sind angeschnitten und zu einer knalligen Mädchen-Windeltasche weiterverarbeitet worden. Windeln, Feuchttücher, Cremes und andere Utensilien für die kleine Greta sollten darin zukünftig alle ihren Platz finden.

Surprise Surprise Mädchen-Windeltasche für Greta
Was die Maße betrifft, so habe ich mich bei diesen ganz frech einfach an denen von Katharinas wunderschöner Windeltasche orientiert, das bot sich gerade ganz zufällig an ;-) Und somit misst auch diese Windeltasche hier zugeklappt 19 x 30 cm.

Surprise Surprise Mädchen-Windeltasche für Greta
Verschließbar ist sie mit einer Schnalle, auf der ich in unterschiedlichen Abständen zwei KamSnaps angebracht habe, so dass die Tasche weniger oder voll bepackt immer variabel und feste genug verschlossen werden kann.

Surprise Surprise Mädchen-Windeltasche für Greta
So, und was mache ich nun Schönes aus all den anderen Stoffen?

Macht's gut!
Katherina

Weitere kreative Werke findet ihr heute u.a. beim Creadienstag.

Dienstag, 26. August 2014

Markttaschenparade | Wo geht's zur nächsten Party?

Ich habe euch neulich mein Markttaschen-Klon gezeigt, der zu einem Geburtstag verschenkt wurde. Ist es nicht schön, wenn eine Tasche so gut ankommt, dass man die Party mit drei weiteren Bestellungen wieder verlässt?

Auch diese zwei großen Markttaschen werden zukünftig als Schwimm- und Badetasche genutzt. Die Innentasche habe ich dieses Mal etwas abgewandelt, so bieten sie mehr Platz als das ursprünglich im Schnitt enthaltene Innenfach. Das ist mir irgendwie zu viel Stoff für relativ wenig Tasche ;-)

Schwimmtasche, Markttasche, Badetasche in Naturtönen, braun und beige
Schwimmtasche, Markttasche, Badetasche in Naturtönen, braun und beige

Schwimmtasche, Markttasche, Badetasche schwarz/weiß gestreift
Die dritte Markttasche wird als Handtasche genutzt und sollte ein gutes Stück kleiner werden als das sehr geräumige Original. Ich habe den Schnitt dafür auf 80% verkleinert. Außerdem war ein Reißverschluss zum Verschließen der Tasche gewünscht. Und das ist das Ergebnis:

Markttasche als Handtasche mit Reißverschluss, schwarz/weiß getreift
Markttasche als Handtasche mit Reißverschluss, schwarz/weiß getreift Markttasche als Handtasche mit Reißverschluss, schwarz/weiß getreift

Nun wartet in den nächsten Tagen noch eine Windeltasche auf mich, bevor ich mich dann voller Vorfreude in den Stoffkartentausch stürze ;-)

Macht's gut!
Katherina

Weitere kreative Werke findet ihr heute u.a. beim Creadienstag.

Samstag, 23. August 2014

Stoffkartentausch | Alles was ihr wissen müsst

Ich freue mich über euer Interesse an der Stoffkartentauschaktion. Inzwischen sind wir mit einer Gruppengröße von 16 Teilnehmern vollständig. Heute gibt es hier endlich eine detaillierte Zusammenfassung zur Aktion, dem Ablauf und den Anforderungen an die Karten selbst.


Umfang der Tauschaktion
 
Teilnehmerzahl aktuell: 16
Maximale Teilnehmerzahl: 16 (= 15 zu nähende Karten)
Arbeitsaufwand: 4 Karten pro Monat
Beginn : September 2014
Ende: Dezember 2014

Die aktuellen Mitglieder unserer Gruppe sind:

Jeder Teilnehmer erhält in der letzten Augustwoche von mir per E-Mail eine Adressliste sowie einen Ablaufplan, aus dem ersichtlich ist, wer in welchem Monat eine Karte an wen sendet und wer von wem in welchem Monat eine Karte erhält. Mir ist es wichtig, alles so aufzuteilen, dass jeder monatlich 4 Karten verschickt und selbst auch 4 Karten erhält. Im Dezember werden es bei (maximaler Teilnehmerzahl) nur 3 Karten sein, es sei denn, ihr möchtet euch selbst auch eine Karte nähen ;-)

Wann ihr innerhalb eines Monats eure Karten näht und verschickt bleibt euch überlassen, sie sollten jedoch spätestens zum Ende des Monats beim Empfänger sein. Plant also den Versandweg entsprechend mit ein.

Zu den Karten

Folgende Vorgaben bitte ich euch einzuhalten:
  • Die Karten sollen ein Format von 10,5 x 15 cm haben (DIN A6)
  • Die Vorderseite muss aus Stoff gestaltet sein (zusätzliche Materialien zur  Verzierung sind natürlich erlaubt)
  • Die Karte soll durch ein dünnes Vlies gepolstert sein (z.B. H630), das greift sich einfach schöner
  • Die Kartenrückseite muss aus Papier sein und sollte eine Widmung enthalten (ein Gruß, ein schönes Zitat, ein poetischer Vers, wie ihr mögt)
  • Mein Wunsch: sofern ihr ein Namenslabel habt, bringt dies bitte auf der Vorderseite an

Was die sonstige Gestaltung der Karten-Vorder- und Rückseite anbelangt, dürft ihr völlig kreativ sein. Ob ihr die Karten im Hoch- oder Querformat gestaltet, ob ihr nur einen Stoff schön in Szene setzt, appliziert, stickt, patcht, mit Webbändern, Spitze, Knöpfen, Bügelmotiven, etc. verziert, steht euch völlig frei. Ich würde mich freuen, wenn nicht alle Karten gleich sind. Es spricht überhaupt nichts dagegen, einen „Monatsrutsch“ der gleichen Art zu nähen. Durch eine unterschiedliche Stoffwahl könnt ihr dabei z.B. auch schon ganz verschiedene Ergebnisse erzielen.

Für die Rückseite empfehle ich eine Papierstärke von 120 g/m², dadurch werden die Karten schön stabil. Mit dünnerem Papier habe ich es selbst noch nicht versucht. Ihr dürft die Rückseite vorab bedrucken, von Hand beschreiben, bekleben oder was euch sonst noch einfällt. Ob weißes Papier, buntes Ton- oder Scrapbooking-Papier, da sind euch keine Grenzen gesetzt. Es kam die Nachfrage, ob auch Schabrakeneinlage für die Rückseite verwendet werden kann. Da diese ebenfalls beschreibbar ist und die nötige Stabilität gibt, könnt ihr diese natürlich gerne anstelle des Papiers verwenden.

Hier habe ich eine Anleitung zu meinen Stoffkarten geschrieben. Darin findet ihr Hinweise zum Vorgehen sowie zu den empfohlenen Materialen.


Ihr müsst euch nicht zu 100% an die Anleitung halten, wichtig ist aber, dass die oben genannten Vorgaben eingehalten werden.

Versand

Der Versand der Karten erfolgt in einem geschlossenen Umschlag. Bzgl. der Portokosten kommt es natürlich darauf an wie schwer eure Karte ist, was wiederum von den verwendeten Materialien abhängt. Meine Karten hatten ein Gewicht von 15 g und konnten in einem normalen Umschlag für 0,60 EUR (bis 20 g) verschickt werden. Ich lasse es euch frei, ob ihr den Brief versichert verschicken wollt. Sollte eine Sendung abhandenkommen, müsst ihr für Ersatz sorgen. (Ich werde unversichert versenden, da ich ja bei Verlust die Karte so oder so neu nähen muss oder habe ich da etwas falsch verstanden?)

Die Karten sollten bis zum Ende des jeweiligen Monats beim Empfänger eingetroffen sein, berücksichtigt den Versandweg daher in eurem Zeitplan.

Show and tell

Natürlich wollen wir alle sehen, welche Karten ihr genäht und erhalten habt. Es ist mir aus zeitlichen Gründen leider nicht möglich meinen logistischen Masterplan dahingehend auszubauen, dass es eine Überraschung bleibt, von wem ihr wann eine Karte erhalten werdet. Ebenso wie ihr seht, an wen eure Karten im jeweiligen Monat gehen, ist für euch aus dem Plan ersichtlich, von wem ihr eine Karte erhalten werdet.

Daher meine Bitte, um die Spannung beim Auspacken nicht zu zerstören:
Zeigt die fertigen von euch genähten Karten bitte nicht vor Ende des Monats, bzw. nicht, bevor der Empfänger sie mit Sicherheit erhalten hat!

Sobald ihr hingegen eine Karte erhalten habt, dürft ihr diese natürlich gleich präsentieren.
Ich für meinen Teil werde dies zeitnah bei Instagram tun. Nutzt für eure Bilder bei Instagram bitte den Hashtag #stoffkartentausch, so haben wir alle Bilder schön auf einen Blick.

Hier im Blog werde ich am Ende des jeweiligen Monats einen Beitrag verfassen, in dem ich euch zeige, welche Karten ich verschickt und erhalten habe. Außerdem werde ich in meinem Blog ein Linktool einrichten, mit Hilfe dessen wir hier alle von euch erstellten Beiträge zum Kartentausch sammeln können.

So, nun gibt es ganz professionell auch noch ein Bildchen zur Aktion, das ihr euch gerne mitnehmen könnt. Solltet ihr dieses auf eurem Blog einbinden, verlinkt es doch nach Möglichkeit auf die darunter verlinkte „Hauptseite“ zum Stoffkartentausch, auf der ich auch das Linktool einbinden werde.


Ich hoffe, ich habe nichts vergessen und freue mich riesig auf die ganze Aktion und die vielen verschiedenen Karten, die dabei entstehen.

Bis dahin,

Macht’s gut!
Katherina
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...