Dienstag, 26. August 2014

Markttaschenparade | Wo geht's zur nächsten Party?

Ich habe euch neulich mein Markttaschen-Klon gezeigt, der zu einem Geburtstag verschenkt wurde. Ist es nicht schön, wenn eine Tasche so gut ankommt, dass man die Party mit drei weiteren Bestellungen wieder verlässt?

Auch diese zwei großen Markttaschen werden zukünftig als Schwimm- und Badetasche genutzt. Die Innentasche habe ich dieses Mal etwas abgewandelt, so bieten sie mehr Platz als das ursprünglich im Schnitt enthaltene Innenfach. Das ist mir irgendwie zu viel Stoff für relativ wenig Tasche ;-)

Schwimmtasche, Markttasche, Badetasche in Naturtönen, braun und beige
Schwimmtasche, Markttasche, Badetasche in Naturtönen, braun und beige

Schwimmtasche, Markttasche, Badetasche schwarz/weiß gestreift
Die dritte Markttasche wird als Handtasche genutzt und sollte ein gutes Stück kleiner werden als das sehr geräumige Original. Ich habe den Schnitt dafür auf 80% verkleinert. Außerdem war ein Reißverschluss zum Verschließen der Tasche gewünscht. Und das ist das Ergebnis:

Markttasche als Handtasche mit Reißverschluss, schwarz/weiß getreift
Markttasche als Handtasche mit Reißverschluss, schwarz/weiß getreift Markttasche als Handtasche mit Reißverschluss, schwarz/weiß getreift

Nun wartet in den nächsten Tagen noch eine Windeltasche auf mich, bevor ich mich dann voller Vorfreude in den Stoffkartentausch stürze ;-)

Macht's gut!
Katherina

Weitere kreative Werke findet ihr heute u.a. beim Creadienstag.

Samstag, 23. August 2014

Stoffkartentausch | Alles was ihr wissen müsst

Ich freue mich über euer Interesse an der Stoffkartentauschaktion. Inzwischen sind wir mit einer Gruppengröße von 16 Teilnehmern vollständig. Heute gibt es hier endlich eine detaillierte Zusammenfassung zur Aktion, dem Ablauf und den Anforderungen an die Karten selbst.


Umfang der Tauschaktion
 
Teilnehmerzahl aktuell: 16
Maximale Teilnehmerzahl: 16 (= 15 zu nähende Karten)
Arbeitsaufwand: 4 Karten pro Monat
Beginn : September 2014
Ende: Dezember 2014

Die aktuellen Mitglieder unserer Gruppe sind:

Jeder Teilnehmer erhält in der letzten Augustwoche von mir per E-Mail eine Adressliste sowie einen Ablaufplan, aus dem ersichtlich ist, wer in welchem Monat eine Karte an wen sendet und wer von wem in welchem Monat eine Karte erhält. Mir ist es wichtig, alles so aufzuteilen, dass jeder monatlich 4 Karten verschickt und selbst auch 4 Karten erhält. Im Dezember werden es bei (maximaler Teilnehmerzahl) nur 3 Karten sein, es sei denn, ihr möchtet euch selbst auch eine Karte nähen ;-)

Wann ihr innerhalb eines Monats eure Karten näht und verschickt bleibt euch überlassen, sie sollten jedoch spätestens zum Ende des Monats beim Empfänger sein. Plant also den Versandweg entsprechend mit ein.

Zu den Karten

Folgende Vorgaben bitte ich euch einzuhalten:
  • Die Karten sollen ein Format von 10,5 x 15 cm haben (DIN A6)
  • Die Vorderseite muss aus Stoff gestaltet sein (zusätzliche Materialien zur  Verzierung sind natürlich erlaubt)
  • Die Karte soll durch ein dünnes Vlies gepolstert sein (z.B. H630), das greift sich einfach schöner
  • Die Kartenrückseite muss aus Papier sein und sollte eine Widmung enthalten (ein Gruß, ein schönes Zitat, ein poetischer Vers, wie ihr mögt)
  • Mein Wunsch: sofern ihr ein Namenslabel habt, bringt dies bitte auf der Vorderseite an

Was die sonstige Gestaltung der Karten-Vorder- und Rückseite anbelangt, dürft ihr völlig kreativ sein. Ob ihr die Karten im Hoch- oder Querformat gestaltet, ob ihr nur einen Stoff schön in Szene setzt, appliziert, stickt, patcht, mit Webbändern, Spitze, Knöpfen, Bügelmotiven, etc. verziert, steht euch völlig frei. Ich würde mich freuen, wenn nicht alle Karten gleich sind. Es spricht überhaupt nichts dagegen, einen „Monatsrutsch“ der gleichen Art zu nähen. Durch eine unterschiedliche Stoffwahl könnt ihr dabei z.B. auch schon ganz verschiedene Ergebnisse erzielen.

Für die Rückseite empfehle ich eine Papierstärke von 120 g/m², dadurch werden die Karten schön stabil. Mit dünnerem Papier habe ich es selbst noch nicht versucht. Ihr dürft die Rückseite vorab bedrucken, von Hand beschreiben, bekleben oder was euch sonst noch einfällt. Ob weißes Papier, buntes Ton- oder Scrapbooking-Papier, da sind euch keine Grenzen gesetzt. Es kam die Nachfrage, ob auch Schabrakeneinlage für die Rückseite verwendet werden kann. Da diese ebenfalls beschreibbar ist und die nötige Stabilität gibt, könnt ihr diese natürlich gerne anstelle des Papiers verwenden.

Hier habe ich eine Anleitung zu meinen Stoffkarten geschrieben. Darin findet ihr Hinweise zum Vorgehen sowie zu den empfohlenen Materialen.


Ihr müsst euch nicht zu 100% an die Anleitung halten, wichtig ist aber, dass die oben genannten Vorgaben eingehalten werden.

Versand

Der Versand der Karten erfolgt in einem geschlossenen Umschlag. Bzgl. der Portokosten kommt es natürlich darauf an wie schwer eure Karte ist, was wiederum von den verwendeten Materialien abhängt. Meine Karten hatten ein Gewicht von 15 g und konnten in einem normalen Umschlag für 0,60 EUR (bis 20 g) verschickt werden. Ich lasse es euch frei, ob ihr den Brief versichert verschicken wollt. Sollte eine Sendung abhandenkommen, müsst ihr für Ersatz sorgen. (Ich werde unversichert versenden, da ich ja bei Verlust die Karte so oder so neu nähen muss oder habe ich da etwas falsch verstanden?)

Die Karten sollten bis zum Ende des jeweiligen Monats beim Empfänger eingetroffen sein, berücksichtigt den Versandweg daher in eurem Zeitplan.

Show and tell

Natürlich wollen wir alle sehen, welche Karten ihr genäht und erhalten habt. Es ist mir aus zeitlichen Gründen leider nicht möglich meinen logistischen Masterplan dahingehend auszubauen, dass es eine Überraschung bleibt, von wem ihr wann eine Karte erhalten werdet. Ebenso wie ihr seht, an wen eure Karten im jeweiligen Monat gehen, ist für euch aus dem Plan ersichtlich, von wem ihr eine Karte erhalten werdet.

Daher meine Bitte, um die Spannung beim Auspacken nicht zu zerstören:
Zeigt die fertigen von euch genähten Karten bitte nicht vor Ende des Monats, bzw. nicht, bevor der Empfänger sie mit Sicherheit erhalten hat!

Sobald ihr hingegen eine Karte erhalten habt, dürft ihr diese natürlich gleich präsentieren.
Ich für meinen Teil werde dies zeitnah bei Instagram tun. Nutzt für eure Bilder bei Instagram bitte den Hashtag #stoffkartentausch, so haben wir alle Bilder schön auf einen Blick.

Hier im Blog werde ich am Ende des jeweiligen Monats einen Beitrag verfassen, in dem ich euch zeige, welche Karten ich verschickt und erhalten habe. Außerdem werde ich in meinem Blog ein Linktool einrichten, mit Hilfe dessen wir hier alle von euch erstellten Beiträge zum Kartentausch sammeln können.

So, nun gibt es ganz professionell auch noch ein Bildchen zur Aktion, das ihr euch gerne mitnehmen könnt. Solltet ihr dieses auf eurem Blog einbinden, verlinkt es doch nach Möglichkeit auf die darunter verlinkte „Hauptseite“ zum Stoffkartentausch, auf der ich auch das Linktool einbinden werde.


Ich hoffe, ich habe nichts vergessen und freue mich riesig auf die ganze Aktion und die vielen verschiedenen Karten, die dabei entstehen.

Bis dahin,

Macht’s gut!
Katherina

Dienstag, 19. August 2014

Neue Abendbeschäftigung | Taschen Crochetalong

Es gibt Dinge, für die bin ich sehr sehr anfällig. Als am 08. August das Taschen Crochetalong von schoenstricken.de startete, dauerte es nicht lange bis es bei Instagram die ersten Häkelfortschritte zu sehen gab. Ich habe versucht gelassen wegzusehen, versucht mir meine anderen "Baustellen" in Erinnerung zu rufen, um mich irgendwann dann dabei zu ertappten, wie ich meinen Wollvorat nach passender Wolle durchwühlte... Nur mal gucken. Zum weiteren Verlauf muss ich euch nichts mehr erzählen, für die nächsten 4 Wochen noch ist die Abendbeschäftigung nun gesichert. 

Häkeltasche | Taschen Crochetalong
Die Taschenanleitung verteilt sich insgesamt auf 6 Wochen, so dass jeden Freitagabend der nächste Teil veröffentlicht wird. Wie die fertige Tasche aussehen wird, bleibt dabei eine Überraschung. 

Häkeltasche | Taschen Crochetalong
Aber mal ehrlich, sind die bisherigen Muster nicht der Knaller?

Macht's gut!
Katherina

Weitere kreative Werke findet ihr heute u.a. beim Creadienstag und bei Häkelliebe.


Sonntag, 17. August 2014

Stoffkartentausch | Brainstorming & Anmeldung

So ihr Lieben, meinen Wunsch zu einem kleinen Stoffkartentausch habe ich ja schon kundgetan und einige von euch haben glücklicherweise auch Interesse daran, so dass ich hoffentlich nicht mit mir selbst tauschen muss ;-) 

Wer nicht weiß, wovon ich hier spreche, findet hier den Beitrag über die Stoffgrußkarten, die ich neulich genäht habe und hier eine kleine Anleitung für die Stoffkarten.

Heute möchte ich euch mal meine Idee dazu preisgeben und euch um euer Feedback bitten. Was den Teilnehmer- sowie den zeitlichen Umfang betrifft, bin ich absolut flexibel und offen. Ich würde mit euch da gerne ein gutes Maß finden, so dass sich niemand gehetzt fühlt, denn schließlich soll der Spaß und die Freude an oberer Stelle stehen!

Hier meine Idee:
Ich fände es schön, wenn sich eine kleine Gruppe bilden würde (vieleicht zwischen 5-10 Peronen), die untereinander Karten tauscht. Also jeder mit jedem. Aber keine Angst, ihr müsst jetzt nicht binnen 2 Wochen 10 Leuten eine Karte schicken! Der Zeitraum ist ja ein wenig abhängig davon, wie viele Leute mittauschen möchten. Es könnte also theoretisch in einem Monat erledigt sein oder aber auf ein paar (2-3) Monate ausgedehnt werden. Starten könnten wir gerne im September.

Meine Fragen an euch:
  1. Seit ihr an einer Tauschgruppe (jeder mit jedem) überhaupt interessiert oder möchtet ihr lieber einen Einzeltausch zwischen mir und euch?

    Falls Tauschgruppe:
  2. Auch wenn ich keinen riesen Hype erwarte, sollten wir die Teilnehmerzahl vorab begrenzen? Was wäre euer Maximum (schließlich müsstet ihr entsprechend viele Karten nähen)?
  3. Welcher Zeitraum wäre für euch machbar? Man könnte z.B. aufteilen (4 Karten pro Monat o.ä.), oder jeder näht und verschickt wie er möchte nach seinem Tempo und bis zum Stichtag X sollte dann jeder von jedem eine Karte erhalten haben?
Oder habt ihr vielleicht eine ganz andere Idee dazu?

Ich freue mich auf eure Meinung und eröffne hiermit das Brainstorming!

Nachtrag vom 18.08.2014:
Vielen Dank für euer Interesse an der kleinen Tauschaktion! Inzwischen sind einige Teilnehmer zusammengekommen. Folgenden Personen steht ein Platz in der Tauschgruppe zur Verfügung (2-3 hatten Interesse angekündigt, da muss ich noch mal nachfragen):
  • Katherina (stitchydoo)
  • Charlotte (SaloMax)
  • Biggi (allesbiggi)
  • Janine (Jos Creativ)
  • Jessica (meine glasglocke)
  • Heike (tinicodesign)
  • Maria (das mariechen)
  • Anna (birdsandbeesdesign)
  • Ina (immermalwasneues)
  • Gabi (die kreativen adern)
  • Betty (el cuartico del embeleso)
  • Karin (lockwerke)
  • Claudia (frauherzlichgern)
  • Susanne (nahtlust) 

Fast voll! Ich lege die maximale Größe jetzt einfach auf 16* fest, dann hätte jeder insgesamt 15* Karten zu nähen und die Tauschaktion liefe 4 Monate. Nach euren Rückmeldungen sind 4 Karten pro Monat ein gutes Maß. Ob ihr alle Karten gleich zu Beginn ferstigstellen wollt, bleibt euch überlassen, versendet werden aber immer nur 4 pro Monat und zwar in einem geschlossenen Umschlag. Los geht's im September.

Soweit das Update auf die Schnelle. Weitere Interessenten dürfen gerne auf die Warteliste, falls jemand abspringt, bzw. die noch nicht ganz fixen Teilnahmen abgesagt werden.

Alles Weitere fasse ich in den kommenden Tagen noch einmal übersichtlich zusammen und gebe euch Bescheid.

An die Teilnehmer:
Bitte sendet mir doch schon mal eine E-Mail mit eurer Adresse an stitchydoo(at)gmx.de.

* Ich habe die Teilnehmerzahl jetzt nochmal auf 16 (= 15 Karten) geändert, so lässt sich einfacher ein ausgeglichenes Tauschsystem erstellen.


Macht's gut!
Katherina

Freitag, 15. August 2014

Stoffkarten nähen | Eine Anleitung

Am Dienstag habe ich euch bereits die Stoffgrußkarten mit Papierrückseite gezeigt, die ich am Wochenende genäht habe. Heute möchte ich euch in einem kleinen Turorial zeigen, wie ich dabei vorgegangen bin. Kompliziert ist es nicht, größtenteils selbsterklärend, aber ich zeige euch einfach mal welche Materialien ich verwendet habe und wie die einzelnen Schritte aussehen.

stitchydoo: Anleitung zum Nähen von Stoffkarten
Die Gestaltung der Stoffseite ist euch dabei vollkommen selbst überlassen. Es bieten sich neben Applikationen, Sitckereien, Webbändern, Spitzen oder Knöpfen zahlreiche weitere Möglichkeiten. Hier könnt ihr wirklich kreativ sein!

Ihr benötigt:
  • ein Stück Stoff ca 14 x 19 cm
  • ein Stück aufbügelbare Vlieseline ca 14 x 19 cm (Empfehlung H630)
  • ein Stück Papier 10,5 x 15 cm (DIN A6) (Empfehlung: Stärke 120 g)
  • Stoffreste, Webbänder, Knöpfe etc. zum Verzieren - je nach Wunsch
  • Vliesofix (optional, zum Fixieren von Applikationen)
  • Stylefix, Sprühkleber oder Klebestift
  • Garn, Schere, (Rollschneider) und Nähmaschine - ist klar, ne?
Die Karten haben ein Endformat von 10,5 x 15 cm, was dem Format DIN A6 entspricht.

Und so geht's:
(hier am Beispiel meiner drei Karten)

stitchydoo: Anleitung zum Nähen von Stoffkarten
Schritt 1:
Schneidet euch ein Stück Stoff sowie ein Stück aufbügelbare Vlieseline zu und zwar etwas größer als das Kartenendformat, damit ihr etwas Spielraum habt. Ich habe hier im Format 14 x 19 zugeschnitten, 1 cm rundherum sollte aber auch ausreichend sein. Bügelt die Vlieseline auf die Stoffrückseite auf.

Schritt 2:
Wenn ihr euch entscheidet die Stofffläche wie ich großflächig mit kleinen Stoffschnipseln zu bedecken, dann ist es hilfreich ein Stück Vliesofix mittig auf den Stoff zu Bügeln. Darauf könnt ihr die Stoffschnipsel befästigen, damit beim Aufnähen nichts verrutscht. Alternativ könnt ihr hier auch zu Stylefix oder Sprühkleber (aber vorsichtig) greifen.

Schritt 3:
Schneidet eure Stoffreste in kleine gerade Stücke und verteilt sie auf eurem Stoff. Vergesst nicht vorher die Trägerfolie des Vliesofix abzuziehen! Wenn ihr mit der Anordnung zufrieden seid, bügelt diese auf das Viesofix und näht sie rund um alle offenenliegenden Stoffkanten auf.

stitchydoo: Anleitung zum Nähen von Stoffkarten
Schritt 4:
An dieser Stelle könnt ihr die Vorderseite nach Belieben weiter verzieren. Ich habe hier z.B. noch ein Blümchen appliziert. Schneidet den Stoff anschließend auf das Endmaß von 10,5 x 15 cm zurück. Jetzt, wo es sich auf dem Endformat besser platzieren lässt, könnt ihr noch euer Label aufnähen.

Schritt 5:
Nun könnt ihr euch an der Kartenrückseite kreativ auslassen. In meinem Fall habe ich mein Papierstück etwas mit Maskingtape aufgehübscht und mit einem Gruß beschriftet. Ihr könnt euch die Fläche aber vorab ebenso am PC gestalten und ausdrucken oder ein hübsches Scrapbooking-Papier verwenden. Ebenso wie bei der Stoffvorderseite bieten sich hier unzähliche Möglichkeiten.

Schritt 6:
Befestigt nun die Papierrückseite mit Stylefix, Sprühkleber oder einem Klebestift an der Vliesseite eurer Kartenvorderseite und näht diese rundherum in einem knappen Abstand zum Rand fest. Achtet darauf dabei einen großen Stich (3,5+) zu verwenden, damit das Papier durch die Perforation nicht reißt. 

Keine Ungleichheiten an Rand könnt ihr jetzt noch einmal begradigen. Fertig ist eure Stoffkarte!

stitchydoo: Tutorial zum Nähen von Stoffkarten | amc fabric cards

Viel Spaß beim Nähen!
Katherina

PS: An alle Interessenten der kleinen Karten-Tauschaktion: In wenigen Tagen gebe ich hier einmal meine Idee dazu preis und würde mich über euer Feedback dazu und letztendlich natürlich über eure Teilnahme sehr freuen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...