Dienstag, 5. Januar 2016

Jeans-Recycling | Mount Denim ade {Vorhaben 2016}

stitchydoo: Jeans-Recycling | Mount Denim ade {Vorhaben 2016}



Wer hat sie nicht, die ausrangierten Jeans, die nicht mehr passen, weil man in die ein oder andere Richtung herausgewachsen ist? Oder solche, die stellenweise inzwischen einfach "durch" sind, einst aufgehoben, um irgendwann einmal etwas anderes daraus zu machen?

Dieses Jahr will ich mich intensiver dem Thema Jeans-Recycling oder auch -Upcycling widmen. Nicht nur, weil ich langsam unter dem stetig wachsenden Berg ausrangierter Hosen zu ersticken drohe, ich finde Jeans bzw. Denim ist auch ein wunderbares Material, das sich auf vielfältige Art und Weise weiterverarbeiten, aufpeppen und auch kombinieren lässt.

Ob genäht, verklebt, verwebt, verhäkelt, mit Farben und anderen Materialien in Verbindung gebracht, mit Hilfe verschiedener Techniken aufgepeppt, bestickt, bemalt oder gepatcht, schlicht oder verspielt, aufwendig oder einfach... es gibt unzählige Möglichkeiten das robuste Gewebe schön in Szene zu setzen.

stitchydoo: Jeans-Recycling Ideen und Projekte

Ich glaube, mein Vorhaben wird sich super ins Jahr integrieren und auch in dem ein oder anderen ohnehin anstehenden Nähprojekt umsetzen lassen: Die Tasche aus Jeans (hallo Taschenjahr!), Nützliches und Dekoratives für Zuhause, Geschenkideen -  ja, selbst Kleidung ließe sich durch Jeanselemente aufpeppen.

Natürlich wird sich mein Jahr nicht ausschließlich ums Thema Jeans drehen, aber ich möchte versuchen, mich dem Punkt doch regelmäßig und bewusst zu widmen: Der ollen Buxe neues Leben einhauchen und am Ende etwas ganz Neues, Einzigartiges und Schönes schaffen. Dabei habe ich mir auf die Fahne geschrieben, nicht ausschließlich fertige Dinge zu präsentieren, nach dem Motto "schaut mal her, wie schön", sondern nach Möglichkeit ein paar Tipps und Tricks zu verschiedenen Verarbeitungstechniken zu geben, das ein oder andere Tutorial zu erstellen, Gedanken zu bestimmten Thematiken zu teilen und ggf. zur Diskussion zu stellen. So meine grobe Vorstellung zum großen Thema Jeans-Recycling. Ich bin selbst neugierig, wo die Reise hingeht.

Am Ende des Jahres habe ich meinen "Mount Denim" hoffentlich etwas merklich verkleinert und eine schöne Sammlung von Jeans-Recycling-Projekten zusammengestellt. Um euch eine Vorstellung zu verschaffen - 28 Jeanshosen haben sich über die Jahre hinweg angehäuft. 28! Das ist doch ne Nummer, was?

Wie sieht's bei euch aus, hortet ihr auch einen Berg ausrangierter Jeanshosen zuhause? Könnt ihr meinen Stapel gar überragen? Vielleicht mögt ihr euch ja anschließen und auch eurem "Mount Denim" in diesem Jahr den Kampf ansagen!? Mich würde interessieren, wie es in eurem Regal aussieht...

Macht's gut!
Katherina

Edit:
Ihr Lieben, vielen Dank schon mal für euer Feedback hier und auch bei Instagram! Wie ich sehe, bin ich mit meinem Berg nicht alleine - auch wenn der schon extrem groß ist ;-) Viele von euch horten auch das ein oder andere Exemplar zuhause, das auf seine Weiterverarbeitung wartet. Lasst uns doch gegenseitig motivierten und inspirieren! Über eine Linkparty wurde nachgedacht. Ich weiß, dass es bereits eine Jeans-Recycling oder Jeans-Upcycling Linkparty gibt - auch themenspezifische -  aber dennoch bietet sich eine solche als Vernetzungswerkzeug (im Rahmen des auf dieses Jahr begrenzte Vorhaben) eigentlich gut an. Neben dem Abbau des Jeansberges (oder -Hügelchens) soll es auch um Ideen, deren Umsetzungen, und um Austausch zu bestimmten themenbezogenen Punkten geben. Alles aber ganz ungezwungen, ohne vorgeschriebenen Umfang, jeder wann und wie er möchte. Ich versuche meine Vorstellung dazu in den kommenden Tagen einmal auf den Punkt zu bringen und schreibe dann noch einmal etwas genauer dazu. Würde mich freuen, wenn euch die Idee gefällt und auch ihr etwas dazu beitragen möchtet :-)

Kommentare:

  1. Oh ja, auch ich horte einen Berg ausrangierter Jeanshosen. Mittlerweile bekomme ich sie schon von Freunden zugeschoben. Deine Aktion kommt mir also sehr gelegen ;-)
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Berg besteht auch nicht nur aus meinen eigenen Hosen Ulla, vom Freund, der Schwester, dem Schwager,... sind auch ein paar Exemplare dabei ;-)
      Freut mich, wenn ich hiermit vielleicht einen Anlass geben kann, sich dem Stapel mal anzunehmen :-)

      Löschen
  2. Hallo, da schaue ich doch sehr gerne bei dir vorbei, mein Berg ist zwar nicht ganz so gross, aber wachsen soll er auch nicht mehr....
    Herzliche Grüsse
    Verena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super Verena! Man kann nicht früh genug mit dem Abbau beginnen. Du siehst ja, wohin das sonst führt ;-)

      Löschen
  3. Ja, diese Jeans-Berge... Also ich habe einen guten Teil abgetragen mit Leseknochen. Denn dafür braucht man relativ viel Stoff. Problem ist nur, dass ich jetzt Unmengen kleinerer Jeansreste habe, auch viele Bünde etc., die man für den Knochen eben nicht gebrauchen konnte... Also ich bin sehr gespannt, was Du alles zauberst und werde bestimmt die ein oder ander Idee "klauen" :-)

    Viele liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe vor einiger Zeit bei Porta (tz...) Kissenhüllen und einen kleinen Teppich gesehen, da waren nur Bunde aneinander genäht...jetzt weiß ich, wo die Altkleider Jeans landen...das können wir doch auch selbst...sah echt cool aus und gab es mir als Idee gleich mal heimlich fotographieren.

      Löschen
    2. Ja, so etwas habe ich bei Pinterest auch schon entdeckt. Irre, was es alles gibt!
      Also Brigitte, wie wäre es mit einem Projekt nur aus den Bünden? Einen Leseknochen möchte ich auch schon sooo lange mal nähen aber den hätte ich glaube ich lieber aus Stoff...

      Löschen
  4. 28!!!! Na da hast du wirklich ein Berg vor dir. Aber bei deiner Kreativität schmilzt er bestimmt ganz schnell. Bin gespannt!
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab auch einen großen Berg Jeans zum Upcyceln, aber deinen Mount Denim kann ich nicht toppen. *lach* Ich find's sehr cool, dass du dich dem Material Jeans widmen möchtest und freue mich jetzt schon auf deine Tipps, Tricks, Tutorials und Diskussionen. Bestimmt lass ich mich ein ums andere Mal von dir inspirieren. Spätestens im April bin ich dabei! :-)

    Begeisterte Grüße
    Katharina

    PS: Deine Collage ist ein Traum! Du schaffst es immer, Jeans so schick in Szene zu setzen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die Blumen Katharina! :-) Ich zähle auf dich und deine Tasche im April! ;-)

      Löschen
  6. Wow - ich kann derzeit nur mit einer ausrangierten Jeans mithalten. Die liegt schon länger über dem Stuhl, aber dieses Jahr gibt es daraus mindestens ein Projekt (schon ins Auge gefasst ;-)) - ansonsten habe ich bislang ausrangierte Hosen eher weggetan oder weggegeben, sofern sie noch gut waren. Aber ich bin mir sicher, dass du mit deinem Vorhaben sehr erfolgreich sein wirst, denn da bist du ja, so wie ich dich einschätze, sehr konsequent in der Umsetzung. Viel Vergnügen also und ich bin gespannt auf die Ergebnisse.
    LG. sUsanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich aber gespannt, was du aus deiner ausrangierten Jeans machen wirst! Ich glaube meine oben in der Collage gezeigten Projekte bestehen aus nur 2 verschiedenen Jeans, die ich dafür nicht ganz aufgebraucht habe, aber es sind auch viele kleine Projekte oder ich habe nur kleine Stücke verwendet. Ein bisschen was größeres muss ich mir jetzt wohl einfallen lassen, sonst wird man's meinem Berg nicht ansehen :-) Hoffen wir mal, dass du mit deiner Einschätzung richtig liegen wirst liebe Susanne! ;-)

      Löschen
  7. Ups, ich habeGrüße
    Sandraeinen nicht unerheblichen Teil meines (viel kleineren!) Stapels grade "verwurstet" - hey, ich kann bei Deinem upcycling mitmachen:))
    Liebe Grüße
    Sandra
    p.s.:planst Du ein Linktool ?? *liebguck*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, jetzt machst du's aber spannend Sandra! Wegen des "Linktools" oder des Mitmachens/Anschließens schreibe ich die Tage - wie gesagt - nochmal genaueres. :-)

      Löschen
  8. 28!! Wow das ist in der Tat ein Berg, ja sehr schön, da freue ich mich doch auf deine Ideen.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Katherina,

    das ist doch mal ein Vorhaben. Und ich bin mir sicher, dass Du Dich dann nicht nur über das Produkt sondern auch über den freien Platz freuen wirst.
    Ich selber habe seit kurzem zwei Jeans. Vorher hab ich nur mit einer gelebt und wenn sie in die Wäsche musste, dann hab ich sie anschließend durch den Trockner gejagt und wieder angezogen. Jetzt hatte mir meine Mama eine Zweite mitgebracht und nun besitze ich eben stolze Zwei!

    LG Mareike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Krass...mein Schrank ist voll damit..alt neu zu klein zu gross...etc. pp.

      Löschen
    2. Bei mir sieht's ähnlich aus wie bei decofine ;) Ich bin aber auch absoluter Jeansträger! Aktuell besitze ich tatsächlich außer Jeans keine andere lange Hose...

      Löschen
  10. Hallo Katherine,

    Tolles Thema..ich bewundere schon seit einiger Zeit Deine Jeans Werke. Ich hab zwei riesige Ikea Kisten mit Jeans zu Hause, meine Kolleginnen wissen schon, wo sie die altern Jeansbuxen abzuliefern haben :).

    Ich habe schon einige tolle Taschen aus den alten Dingern genäht und hatte auch vor, mich in diesem Jahr mal intensiver und noch vielfältiger mit diesem Material auseinander zu setzen.

    Ich bin gespannt auf Deine Ideen. Es gibt dazu übrigens auch schon eine Linkparty.

    LG
    SANDRA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Willkommen im Club, Sandra! Dann sieht es bei dir ja ähnlich aus wie bei mir. Ich habe auch einige Exemplare aus der Familie erhalten. Für Taschen verwende ich das Material auch immer wieder gerne und ich glaube auch diese Jahr werde ich das ein oder andere Mal nicht daran vorbei kommen ;-)

      Ich freue mich, wenn wir uns gemeinsam motivieren und inspirieren können und bin gespannt, wie sich das Vorhaben bei dir entwickeln wird!

      Löschen
  11. Mit deinem mount denim kann ich zwar nicht ganz mithalten, aber ich finde dein Vorhaben klasse und bin schon echt gespannt was du zauberst. Die sachen die du bis jetzt schon aus denim genäht hast, finde ich schon echt gelungen. Mach weiter so. Liebe Grüsse, anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Anja! Ich freue mich, dass du mein Vorhaben verfolgen willst und vielleicht sogar ja selbst einem deiner Jeans (wenn ich das richtig rauslese, dann gibt es ja schon das ein oder andere Exemplar?) an den Kragen (bzw.) Bund gehst ;-)

      Löschen
  12. Ich reise gerne mit dir :-)
    Liebe Grüße,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  13. Ich habe fast gar keine (oder tatächlich keine?) Jeanshosen zuhause... aber wenn ich deine Bilder so sehe, bekomme ich auch Lust, Jeans zu verarbeiten. Schaut klasse aus!
    Vier Erfolg bei deinem Vorhaben :)
    Liebe Grüße,
    Natalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank Natalie! Ach, vielleicht vermacht dir ja jemand noch eine und du lässt dich anstecken ;-)

      Löschen
  14. Ui, 28 Jeanshosen, das ist echt eine Nummer. Aber ich kann dich total verstehen, ich liebe Jeans auch und sammle die ausrangierten Exemplare auch gerne. Im Moment habe ich allerdings nicht mehr so viele, glaub ich. Ich muss mal nachgucken, für Jeansprojekte bin ich allerdings immer zu haben und schließe mich, so weit möglich, gerne an.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön Andrea! Muss ja auch nicht so ein monströser Berg sein. Ich hab mich gewundert, wie viel ich aus der letzten Jeans gemacht habe und davon habe ich immer noch Hotpant-Größe übrig.
      Würde mich freuen, wenn auch du die ein oder andere Idee beisteuerst! :-)

      Löschen
  15. Hihi, so viele Jeanshosen! So viele habe ich nicht, aber ein paar warten hier auch auf ihre Verwertung. Ich finde ja, dass sich der Jeansstoff total gut macht in Kombination mit hübschen Baumwollstoffen. Auf jeden Fall bin ich schon gespannt auf deine schönen Kreationen!
    Liebe Grüße, Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja Kirsten, ich kombiniere ihn auch immer am liebsten. So ganz ausschließlich aus Jeans hab ich noch nichts genäht. Ich finde aber auch (bunte) Stickereien darauf immer total schön.

      Löschen
  16. Alte Jeans sind bei mir Mangelware. Meine Mädels sind fast 4 und 2 Jahre, da geht noch eine neue Kinderjeans aus einer alten Hose von mir. Und so schnell kann ich die Hosen nicht abtragen, wie die Kids neue brauchen ;-) Aber der Bund bleibt auch bei mir übrig. Mal sehen ob ich da noch welche habe - so ein Badvorleger aus Jeansbund wäre schon cool!
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kinderjeans aus ursprünglich großen Hosen finde ich eine absolut geniale Verwertung und ich glaube dir, dass du da soo schnell mit dem Abtragen nicht nach kommst ;-) Ich habe beim Stöbern auch schon ein paar Dinge gefunden, die ausschließlich aus den Bünden gemacht wurden, das sieht auch total klasse aus! Auf deinen Badvorleger daraus wäre ich ja gespannt! ;-)

      Löschen
  17. Mount Denim- GROSSARTIG :) !!!!!!! Bei mir heißt der Mount "Zuschadezumwegschmeißendagehtnochwasdraus", ist schon kein Berg mehr sondern ein Gebirge und erstreckt sich über vier Expeditkisten und einen Hügel auf dem Regal obendrauf- ich hoffe, ich lasse mich von dir anstecken und arbeite am Abtragen des Berges!
    Ganz liebe Grüße und viele gute Wünsche für das neue Jahr, Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Glückwunsch Tanja, mit deinem Gebirge hast du mich wohl getoppt! ;-) Ich hoffe auch sehr, dass du dich anstecken lässt, ich will mir ja auch gerne Augenfutter holen :-)
      Dir auch alles Gute für neue Jahr!!!

      Löschen
  18. Also 28 kann ich nicht übertrumpfen, aber ein mittelgroßer Mount ist es bei mir auch schon. Zum Teil sind es auch nur noch "halbe". Erst letzte Woche habe ich eine von mir gefetzt. Das finde ich nicht mehr so schlimm seitdem ich intensiver nähe. Deine Idee finde ich klasse und bin gespannt, wie es sich weiterentwickelt. Je nachdem wäre ich gerne mit dabei, denn Jeans und türkis und grün gehen ja immer : )
    GLG Uli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber hallo, türkis und grün ja sowieso! ;) So ein paar Jeans-Restfetzen tummeln sich hier auch noch, zusätzlich :-/ Würde mich freuen, wenn du mitmachst! Es soll auf jeden Fall ein ganz ungezwungenes Mitmachen werden, einfach wann und wie es passt...

      Löschen
  19. Hallo Katherina,
    bei mir häuft sich auch schon ein Jeansberg, welcher nur darauf wartet verarbeitet zu werden. Ich freue mich über Deine Aktion, so kann ich mir doch die eine oder andere Inspiration holen. Ich habe mir vorgenommen auch mitzumachen und darüber zu berichten. Mir schwebt da schon eine Idee im Kopf herum........
    Liebe Grüße sendet Janet

    AntwortenLöschen
  20. Was für eine grandiose Idee. Hier lebt auch so ein Mount Denim, den kann man in diesem Taschenjahr sicher ganz wunderbar abbauen. ich bin gerne mit dabei <3

    Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst, hier zu kommentieren! Ich freue mich sehr über dein Feedback!

Herzliche Grüße
Katherina