Samstag, 30. Dezember 2017

Taschenspieler 4 | RollUp

stitchydoo: Taschenspieler 4 - RollUp - Utensilio


Heute möchte ich euch mein zweites Designbeispiel für den Taschenspieler 4 und damit die RollUp-Tasche vorstellen. Ich bin mir sicher, dass dieses praktische Utensilo einer der Lieblinge dieser Taschensammlung werden wird. Wer möchte, kann sich hier so richtig austoben - aber auch ganz schlicht macht sie eine gute Figur.

stitchydoo: Taschenspieler 4 - RollUp - Utensilio

Die RollUp-Tasche besteht aus zwei Teilen, einer Innentasche mit Reißverschluss und einer Außentasche. Die geräumige Reißverschlusstasche ist mit Klettband an der Außentasche befestigt und kann somit, ganz praktisch, auch mal abgenommen werden. Die Außentasche selbst bietet ebenfalls Stauraum, in einem Reißverschlussfach und einer aufgesetzte Tasche können zusätzlich kleine Dinge untergebracht werden.

stitchydoo: Taschenspieler 4 - RollUp - UtensilioFür den Transport rollt man das Ganze einfach zusammen, die Innentasche wird so von der Außentasche umhüllt und alles ist sicher verpackt.

stitchydoo: Taschenspieler 4 - RollUp - UtensilioIch habe meine Außentasche aus Streifen eines butterweichen, dunkeloliv-grünen Kunstleders zusammengepatcht und noch einmal links und rechts der Nähte abgesteppt. Das Ergebnis sieht total edel aus und fühlt sich wunderbar an. Nicht fehlen durften auch hier die passenden Kaktus-Patches, die ich beidseitig aufgenäht habe. Der passende Kaktus-Stoff findet sich im Inneren der Tasche wieder.

stitchydoo: Taschenspieler 4 - RollUp - Utensilio

Ich kann mir die RollUp-Tasche sehr gut als Reiseetui bzw. Kosmetiktasche vorstellen aber auch Nähutensilien und kleine Handarbeitsprojekte für unterwegs lassen sich darin prima aufbewahren. Darüber hinaus gibt es noch etliche weitere Nutzungsbereiche, das ist ja gerade das Schöne an einem solch universellen Utensilo.


Damit habe ich euch nun bereits die zwei "Kleinen" des Taschenspieler 4 vorgestellt, in den nächsten Tagen geht es dann mit den größeren Taschen weiter.

Kommt gut ins neue Jahr!
Katherina


Materialangaben:
Schnitt: RollUp (Taschenspieler 4) *
Stoffe: Kunstleder und Kaktus-Stoff vom Stoffmarkt, Hersteller leider unbekannt

* Die markierten Materialien wurden mir im Rahmen des Designbeispielnähens zur Verfügung gestellt.


Donnerstag, 28. Dezember 2017

Taschenspieler 4 | PopUp

Sicher habt ihr längst mitbekommen, dass kurz vor Weihnachten der neue Taschenspieler 4 bei farbenmix erschienen ist. 10 tolle Taschenschnittmuster von klein bis groß sind enthalten, die es in diesem Jahr zum ersten mal neben der CD auch als Ebook zu erwerben gibt. Und wieder einmal bestechen die Modelle durch ihre besonderen Details und Schnittführungen. 

Wie bereits vor zwei Jahren zum Taschenspieler 3, habe ich vorab ein paar Designbeispiele nähen dürfen. In einem tollen Team sind somit in den letzten Wochen zahlreiche wunderschöne Taschenmodelle entstanden. Wie spannend es war, wenn auf dem Handy wieder eine Facebook-Nachricht aufpoppte, "... hat ein neues Foto in der Gruppe gepostet".

Im Rahmen des Designbeispielnähens habe ich sechs der 10 Taschenmodelle genäht, die ich euch in den nächsten Tagen und Wochen genauer vorstellen möchte. Den Anfang macht heute die kleinste der Truppe, die PopUp.

stitchydoo: Taschenspieler 4 - PopUp


Die PopUp ist eine Tasche, die sich für allerlei Kleinkram (z.B. Kosmetik, Stifte, kleine Handarbeitsprojekte, Technikzubehör) nutzen lässt. Der Clou: Ist sie mal nicht in Gebrauch, lässt sie sich zum Verstauen ganz platzsparend zusammenfalten. So die Idee hinter dieser ausgefeilten Schnitt-Falt-Technik. Und dafür müsst ihr keine Origamimeister sein.

stitchydoo: Taschenspieler 4 - PopUp
Generell dürft ihr euch bei den farbenmix-Schnitten auf sehr wenige Schnittteile freuen. Die PopUp kommt sogar mit einem einzigen aus und ist zudem schnell genäht. Ein idealer Geschenke-Kanditat also.

stitchydoo: Taschenspieler 4 - PopUp
Was die Verzierungsmöglichkeiten der PopUp Tasche betrifft, sollte man folgendes beachten. Möchte man die Tasche später wieder zusammenfalten können, ist es ratsam Verzierungen entweder nur auf der im Schnittmuster definierten Fläche unterzubringen, oder ein dünnes, weiches Material zu wählen, welches sich gut mitfalten lässt. Mit einer riesengroßen, starren Applikation auf der Vorderseite beispielsweise, würde sich das Zusammenfalten schwierig gestalten. Vielleicht sagt ihr euch aber auch, ihr werdet die Tasche ohnehin ständig in Benutzung haben und könnt auf das Zusammenfalten getrost verzichten? Dann sind den Verzierungsmöglichkeiten keinerlei Grenzen gesetzt.

Ich finde die Tasche bietet sich aber auch super dazu an, einfach nur einen schönen Stoff in Szene zu setzen.

stitchydoo: Taschenspieler 4 - PopUp
Bei meiner PopUp habe ich komplett auf Verzierungen auf den Taschenseiten verzichtet und stattdessen einfach einen Anhänger am Zipper befestigt. Durch das Anbringen zweier gegenläufiger Reißverschlusszipper kann ich ihn nun beliebig auf der Tasche verschieben und platzieren.

stitchydoo: Taschenspieler 4 - PopUp
Dieser Anhänger sollte übrigens der Beginn meiner kleinen Kaktus-Serie werden, denn ich konnte plötzlich gar nicht mehr aufhören, Labels aus dem Stoff mit Kaktus-Print und SnapPap zu basteln. Und dann passten sie auch noch so gut zu all meine anderen Taschen... Ich werdet hier also bald noch ein paar davon entdecken.

Weitere Informationen zur PopUp und viele Designbeispiele findet ihr hier und eine Übersicht aller Taschen auf der Taschenspieler 4 Seite.

Und, habt ihr unter den Modellen schon eure(n) Favoriten ausmachen können?

Macht's gut!
Katherina


Materialangaben:
Schnitt: PopUp (Taschenspieler 4) *
Stoff: Joel Dewberry, Serie: Wander (Affiliate-Link)

* Die markierten Materialien wurden mir im Rahmen des Designbeispielnähens zur Verfügung gestellt.

Affiliate-Links: Solltest du auf den verlinkten Shopseiten etwas kaufen und bist über die Empfehlung auf meinem Blog dorthin gelangt, erhalte ich vom Anbieter dafür eine kleine Provision.


Verlinkt bei: RUMS, TT - Taschen und Täschchen