Posts mit dem Label NähWAHNaWochenEnde werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label NähWAHNaWochenEnde werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Freitag, 22. Juli 2016

NähWAHNaWochenEnde 2016 | Ein Wiedersehen beim Blogger-Nähwochenende in der Pfalz

stitchydoo: NähWAHNaWochenEnde 2016 - Weingut Mathis

Nun ist es schon wieder zwei Wochen her *hüstel*, dass wir uns zum zweiten NähWAHNaWochenEnde getroffen haben. Aber besser spät als nie möchte ich euch von dem Nähwochenende erzählen, das ich gemeinsam mit Uli, Sandra, Janette, Ines, Ella und ihrer Freundin Annette in einem wunderschönen Weingut in der Südpfalz verbracht habe. Nähen, quatschen, essen, nähen, quatschen, essen,... so etwa könnt ihr euch das vorstellen. Auch Ines Mann Sven war mit von der Partie und nutzte das tolle Wetter, um die Gegend zu erkunden.

stitchydoo: NähWAHNaWochenEnde 2016 - Dick aufgetischt
Am Freitagabend starteten wir mit einem Grillabend in unser gemeinsames Wochenende. Es wurde dick aufgetischt: Rebknorzenspieße, Salate, Dips und Fingerfood wohin das Auge reichte. An diesem Abend besuchte uns auch Muriel von Blog Nahtzugabe5cm und hatte einen super leckeren Nachtisch mit im Schlepptau. Bis spät in die Nacht saßen wir im Hof des Weinguts Mathis zusammen, ehe wir uns totmüde in unsere Appartements zurückzogen.

stitchydoo: NähWAHNaWochenEnde 2016 - Beim Nähen in der Vinothek
Wie erwartet war die Nacht sehr kurz. Nach einem ausiebigen Frühstück am nächsten Morgen begannen wir dann mit dem Nähen (ja, es wurde tatsächlich auch genäht!). Jeder suchte sich sein Plätzchen in der gemütlichen Vinothek und richtete sich ein. Ein buntes Potpourri an Nähprojekten stand auf dem Tagesplan: Taschen, Sew Together Bags, Geldbeutel, Schlangen, Patchwork, BHs und sogar ein Superman-Cape.

stitchydoo: NähWAHNaWochenEnde 2016 - Patchwork
Hatte ich letztes Jahr noch ziemlich planlos einen Haufen Stoffe in meinen Koffer gepackt und vor Ort erst entschieden, was ich überhaupt nähen möchte, bin ich dieses Mal weitaus bedachter vorgegangen. Zwei Projekte, an denen ich arbeiten wollte, hatte ich mit dabei. Das erste war eine Baby-Bettschlange in Mädchenfarben, die ich auch recht schnell fertigbekommen habe. Außerdem warteten die bereits zugeschnittenen Blöcke für meinen Economy Block Quilt schon eine Weile sehnsüchtig darauf zusammengenäht zu werden.

stitchydoo: NähWAHNaWochenEnde 2016 - Babybettschlange
Das Wetter an diesem Wochenende war ja so herrlich, zwischendrin saßen wir oft einfach nur im Hof zum Quatschen. Ines und Sandra hatten weit genug gedacht und waren mit Ihren Hexies und Stricksachen bestens fürs draußen Werkeln ausgestattet. Den ganzen Tag über gaben wir uns die allergrößte Mühe unserem reichlich aufgetischten Leckereien Herr zu werden - aber wir haben es einfach nicht geschafft alles aufzuessen ;-)

stitchydoo: NähWAHNaWochenEnde 2016 - Im Hinterhof des Weingut Mathis
Ein festes Mitglied unseres Nähtreffens ist inzwischen auch Ulis kleine Nichte geworden. Mit Ihren 7 Jahren ist sie schon ganz schön fit im Nähen. Wir waren alle sehr beeindruckt, wie eigenständig sie eine Tragetasche nach der anderen nähte und von ihren nächsten Nähideen schwärmte. Auch das Crazy Patchwork hatte sie nach einer kurzen Einführung von Janet schnell drauf und nähte eifrig bunte Stoffstreifen zusammen. Ich glaube sie freut sich immer mindestens genauso auf unser Nähwochenende wie wir ;-)

Am frühen Sonntagnachmittag war das NähWAHNaWochenEnde nach einer weiteren kurzen Nacht plötzlich viel zu schnell wieder vorbei und wir traten nach und nach die Heimreise an. Es war, wie nicht anders erwartet, ein wunderschönes Wochenende und ich habe mich riesig gefreut alle (wieder) zu treffen. Leider konnten Tina, Kristina und Marita in diesem Jahr nicht dabei sein aber wir sind alle schon voller Vorfreue auf das nächste Mal. Die ersten Ideen und Termine wurden schon gesponnen...

stitchydoo: NähWAHNaWochenEnde 2016 - I love Patchwork - Economy Quilt BlocksMädels und Sven, danke für dieses tolle, spaßige Wochenende und dir liebe Uli noch einmal besonders für die Planung und Organisation!

To be continued... :-)

Verlinkt bei: Freutag

Dienstag, 28. April 2015

NähWAHNaWochenEnde | Rückblick auf ein wunderschönes Blogger-Nähwochenende in der Pfalz

Wie schnell so ein Wochenende doch wieder vorbei ist. Viel zu schnell! Das vergangene Wochenende verbrachte ich zusammen mit Uli, Kristina, Janet, Sandra, Ines, Marita, Tina und Ella in einem Weingut in der Südpfalz. Uli war so mutig eine Horde "fremder" Bloggerinnen zum NähWAHNaWochenEnde einzuladen, denn bis auf wenige Ausnahmen war es das erste persönliche Aufeinandertreffen für uns alle. Wie fasst man ein solches Erlebnis nun am besten zusammen und lässt das Erlebte Revue passieren, wo der Kopf noch voller Gedanken ist? Am besten, man beginnt am Anfang...

stitchydoo: NähWAHNaWochenEnde  im Weingut Mathis

Am Freitag zwischen Nachmittag und Abend trudelten wir nach und nach alle im Weingut Mathis ein, bezogen die Gästezimmer und deponierten unsere Maschinen samt angekarrtem Zubehör in der Vinothek des Hauses, in der uns ein großer Raum zum Nähen zur Verfügung gestellt wurde. Ulis Mann war an diesem Abend der Grillmeister und ließ uns in den kulinarischen Genuss von Rebknorzenspießen,  einer Pfälzer Spezialität, kommen. Bei eins, zwei, drei Gläschen Wein (und auch Wasser) saßen wir nach dem Essen noch bis spät in die Nacht im Hof des Weigutes zusammen und quatschten.

stitchydoo: NähWAHNaWochenEnde  im Weingut Mathis
Die Nacht war kurz. Am nächsten Morgen trafen wir uns zum Frühstück wieder in der Vinothek. Dort stoß auch Ella zu uns, die zwar nicht die Nächte, aber die Tage mit uns im Weingut verbracht hat. Und wer hätte es gedacht, das Frühstück war unterhaltsam und lang und so war es schon später Vormittag, als wir uns den Maschinen widmeten.

stitchydoo: NähWAHNaWochenEnde und alle sind am Nähen
Es wurde genäht, gequatscht, sich gegenseitig über die Schulter geschaut, die Werke und Maschinen der anderen bewundert, ins Maschinensticken und Plotten eingeführt, Tipps und Tricks ausgetauscht und wir hatten alle natürlich viiiel zu viel dabei! ;-)

stitchydoo: NähWAHNaWochenEnde | unsere Nähplätze
Ich habe mich an Ulis Stickmaschine ausprobieren dürfen und mit einigen Päusschen und Unterbrechungen den Bär Lothar gestickt und ihn anschließend ganz spontan auch gleich weiterverarbeitet. 

stitchydoo: NähWAHNaWochenEnde | Ich darf stickenDank Ines drölfzigtausend Meter Baumwollkordel (nochmal danke Ines, dass du mir ein Stückchen abgegeben hast!), wurde aus Lothar ein Kissen mit Paspeln, das ich euch demnächt hier noch einmal genauer zeigen werde.

stitchydoo: NähWAHNaWochenEnde | Mein Werk, ein KissenVon Kleidung über (Kosmetik)täschchen bis hin zu einem supersüß beplotteten Kindershirt streckt sich die Bandbreite der entstandenen Nähwerke, die ihr auf den Blogs der anderen Mädels bewundern könnt.

Urplötzlich war es dann Abend. Uli hatte für uns einen Tisch in der ebenfalls örtlich ansässigen Weinstube Mathis reserviert, wo wir in gemütlichem, urigem Ambiente zusammensaßen und sogar Saumagen probierten (,der... pssssssst! ... in diesem Fall tatsächlich niemals einen echten Saumagen gesehen hatte)

stitchydoo: NähWAHNaWochenEnde | beplottete Tasse

Seltsamerweise zog sich auch das Frühstück am nächsten Morgen in die Länge, so dass kurz danach die ersten bereits den Heimweg antraten. Genäht wurde am Sonntag nicht mehr viel, also quatschten und fachsimpelten wir noch ein wenig, bis sich am frühen Nachmittag auch die letzten auf die Heim- oder Weiterreise begaben. Und so schnell war's wieder vorbei, das NähWAHNaWochenEnde.

stitchydoo: NähWAHNaWochenEnde | Gruppenfoto

Ich nehme so viele schöne Erinnerungen und Eindrücke von diesem Wochenende mit nach Hause. Es war sooo schön mit euch und um es mit Ulis Worten zu sagen: Ihr seid alle toll!!! Bei jedem gelesenen Wort wird mir ab sofort eure Stimme in den Ohren klingen ;-)

Dir liebe Uli noch einmal ganz ganz herzlichen Dank für die Einladung und die Organisation dieses wunderbaren Wochenendes in dieser tollen Location und auch einfach dafür, dass du dich getraut hast! Auch ich hoffe natürlich auf eine Wiederholung! :-)

Und jetzt schaut mal, welche schöne Geschenke ich mit nach Hause bringen durfte:

stitchydoo: NähWAHNaWochenende | Geschenke
Vielen lieben Dank!

Macht's gut!
Katherina

Freitag, 24. April 2015

NähWAHNaWochenEnde | Ich packe meinen Koffer...

... und fahre zu einem Nähwochenende. Uli hat zum gemeinsamen "NähWAHNaWochenEnde" in ein Weingut in die Südpfalz eingeladen und ich bin unglaublich gepannt auf mein erstes Bloggertreffen und darauf, die Mädels persönlich kennenzulernen. Gemeinsam mit Kristina, Janet, Sandra, Ines, Marita, Tina und Ella werden wir nähen, quatschen und fachsimpeln. Ob wir am Ende tatsächlich auch viel genäht bekommen? ;-)
 
Ich habe immer noch keinen genauen Plan, was ich nähen werde und dass brachte mich beim Packen fast zur Verzweiflung. Die ganze Zeit wollte ich schon einmal etwas vorbereitet und zugeschnitten haben und nun rannte die Zeit zum Ende hin so dermaßen, dass ich es einfach nicht mehr geschafft habe. Wie gut, dass ich mit dem Auto anreise und so großzügig einpacken kann. Ein paar Stoffe, Bänder, Garne, Nähutensilien und andere Kurzwaren, Nähmaschine, Schneidematte... nicht, dass ich nachher irgendetwas vergessen habe ;-)
 
Diese wunderschöne Stoffkarte hier hat übrigens Uli gemacht, ist die nicht toll? Das Füchschen freut sich schon auf uns, sagt es :-) Jede von uns hatte am letzten Wochenende solch eine schöne Karte in Lieblingsfarben im Briefkasten. So eine schöne Überraschung! Nochmal ganz ganz lieben Dank Uli! :-)
 
Bei Instagram wird es sicher den ein oder anderen Live-Schmappschuss unseres Nähwochenendes geben. Habt ein tolles Wochenende! Vielleicht nutzt ihr es ja auch zum Nähen?

Katherina