Posts mit dem Label Paperpiecing werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Paperpiecing werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, 26. September 2017

La Passacaglia Mini | English Paper Piecing Untersetzer

stitchydoo: La Passacaglia Mini | English Paper Piecing Untersetzer

La Passacaglia, so nennt sich ein English Paper Piecing Design, nach dem aktuell weltweit viele Quilterinnen in mühevoller Handarbeit etliche kleine Patchworkteile zu riesengroßen Quilts zusammenfügen. Der Quilt besteht aus unterschiedlich großen Rosetten bzw. Teil-Rosetten, die zu einem großen Ganzen aneinandergefügt werden. Auch ich bin in diesem Sommer ein klein wenig dem EPP (English Paper Piecing) -Fieber erlegen, einen ganzen Quilt wage ich nach dieser Methode aber nicht. Ich habe mir dieses Muster dennoch ausgesucht, um daraus einen Patchwork Untersetzer zu nähen. Die Schablonen dazu habe ich mir bei meiner Mutter geliehen, die sich das Mammutprojekt  La Passacaglia Quilt vorgenommen, bzw. zum größten Teil bereits umgesetzt hat.

stitchydoo: Patchworkstoffe blau - grün

Beim Stöbern im Stoffsalat-Shop bin ich auf diese wunderschönen Patchworkstoffe gestoßen, die neben meinem eigentlichen Einkauf (Nachschub für den 6 Köpfe - 12 Blöcke Quilt) dann kurzerhand auch im Warenkorb gelandet sind. Mein absoluter Favorit ist der jeansblaue, schraffierte Stoff, dessen Muster mich ein bisschen an Pusteblumen erinnert. Aber auch die Schrift-Stoffe finde ich klasse und habe versucht, die Wörter passend in Szene zu setzen. Na, könnt ihr euch vorstellen, welchen Ohrwurm ich beim Nähen hatte?

stitchydoo: La Passacaglia English Paper Piecing - amazing grace
Wenige Tage vor unserem Sommerurlaub habe ich mit der Vorbereitung begonnen. Ich habe die Schablonen auf Papier übertragen, ausgeschnitten, die passenden Stoffstücke zugeschnitten und schon einmal um die Papierschablonen geheftet. Der Plan war, mich mit dem Zusammennähen der Teile auf unserer rund 9-stündigen Autofahrt zu beschäftigen. Ich kürze die Geschichte ab und sage euch, ich habe nichts davon mit in den Urlaub genommen. Mein La Passacaglia Mini war irgendwie schon vorher fertig ;-)

stitchydoo: La Passacaglia English Paper Piecing

Aus dem Urlaub zurück, kam dann die Überlegung, wie ich nun eine saubere Rückseite hinbekommen kann. Einfassen mit einem Binding kam für mich nicht in Frage, da ich es lieber schlicht halten wollte. Ebenso wollte ich darum auch auf das klassische Quilting verzichten. Meine Lösung sah letztendlich so aus, dass ich die Konturen des Unteresetzers auf Vlieseline H 250 übertragen habe, die ich dann auf den Rückseitenstoff aufbügelte. Diesen schnitt ich mit einer Nahtzugabe von ca. 1 cm zurecht und bügelte die Zugabe anschließend um. Im Ergebnis hatte ich nun eine zu meiner Vorderseite gegengleiche Rückseite. Beide Teile legte ich links auf links und nähte sie von Hand mit dem Matratzenstich aufeinander.

stitchydoo: La Passacaglia Mini - English Paper Piecing Untersetzer - Rückseite nähen
Da ich mir wie gesagt auch das Quilten ersparen wollte, befindet sich zwischen den Lagen kein zusätzliches Vlies. Der Untersetzer ist somit schön flach geblieben.

stitchydoo: La Passacaglia Mini - English Paper Piecing Untersetzer - Rückseite

Mein Patchwork-Deckchen bildet nur einen Teil der Passacaglia Rosette ab und hat einen Durchmesser von 25 cm. Seinen Platz hat es inzwischen im Esszimmer gefunden. Auf unserem graphitfarbenen Sideboard kommt es wunderbar zur Geltung.

stitchydoo: La Passacaglia Mini - English Paper Piecing Untersetzer

Inzwischen arbeite ich fleißig an meiner Herbstgarderobe. Ganz oben auf der To-Sew-List steht aktuell eine Softshelljacke. Vielleicht werde ich demnächst hier ja mal wieder etwas Kleidungstechnisches zeigen können.

Macht's gut!
Katherina

Dienstag, 8. März 2016

Tiny Geese Keychain | Mein Näh-Workout

stitchydoo: Tiny Geese Keychain - Paperpiecing Patchwork-Schlüsselanhänger


Was willst du machen, wenn du über Tage - ach was, Wochen - hinweg bei Instagram einen schönen Patchwork-Schlüsselanhänger nach dem anderen präsentiert bekommst? Beim ersten denkst du, "ach, ist der schön", bei zweiten "wow, in der Farbkombi schaut das aber auch klasse aus", spätestens beim dritten fängst du an, dir Gedanken über deine eigene Stoffzusammenstellung zu machen und schwups, bist du schon im Craftsy Store von Michael Ann Made und hast dir die Anleitung in den Warenkorb gelegt. Diese wunderschönen Schlüsselanhängern der lieben Gesine waren es übrigens, die mir den letzten Schubser gegeben haben.

stitchydoo: Tiny Geese Keychain - Paperpiecing Patchwork-Schlüsselanhänger

Die Anhänger werden auf Papier genäht, womit man auch die kleinsten Teile sehr genau zusammengepatcht bekommt. Die Paperpiecing-Methode habe ich vor ein paar Jahren schon einmal ausprobiert, daher war mich das Vorgehen nicht ganz neu. Dennoch habe ich anfangs ständig noch überlegen müssen, wie und wo ich den Stoff nun platzieren muss. Beim zweiten lief es dann wie geschmiert.

Das Nähen dieser Schlüsselanhänger macht nicht nur einen riesen Spaß sondern birgt auch ein großes Suchtpotenzial in sich. Manche finden es sogar regelrecht entspannend. Dem kann ich soweit zustimmen, wenn nur die ständige Rennerei zum Bügelbrett nicht wäre, denn nach jeder Naht - und die sind gerade einmal 2-3 cm lang! - heißt es bügeln, bügeln und nochmals bügeln. Wer nicht die Möglichkeit hat, sein Bügeleisen gleich neben der Nähmaschine zu platzieren, der hat sein Workout gleich mit inbegriffen. Nicht verkehrt eigentlich ;-) Ich "Sportskanone" habe also gleich noch eine zweite Sporteinheit eingelegt und neben meinem Schlüsselanhänger (der obere mit den Pünktchen) einen weiteren als Geschenk für eine liebe Bloggerfreundin genäht.

Schön finde ich, dass man für diese Anhänger wirklich die kleinsten Stoffschnipsel aus der Restekiste verwenden kann. Kleiner Nachteil: Die Restekiste wird dadurch nicht wirklich leerer ;-)

Habt ihr euch an diesen Schlüsselanhängern auch schon versucht? Wie habt ihr das Nähen empfunden, entspannend oder eher stressig?

Macht's gut! 
Katherina