Posts mit dem Label Quilt werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Quilt werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, 1. Mai 2018

6 Köpfe 12 Blöcke 2018 | Mit Sternen und Windrädern wieder up to date

stitchydoo: stitchydoo: 6 Köpfe 12 Blöcke 2018 | Mit Sternen und Windrädern wieder up to date
Pünklich zum Erscheinen des Mai-Blocks bin ich wieder up to date mit meinem 6 Köpfe 12 Blöcke Quilt. Einen Monat lag ich im Rückstand und hatte somit neben den Windrädern vom April auch noch die Sterne aus dem März zu nähen. 25 Blöcke also - puh, das ist doch schon eine andere Hausnummer als der eine Monatsblock des Quilt Alongs im vergangenen Jahr. Auch wenn die 10 bzw. 15 Blöcke im Monat an sich eine überschaubare Aufgabe darstellen, sind sie nicht mal eben zwischen Tür und Angel genäht. Allein der Zuschnitt benötigt seine Zeit. Hat man diese etwas unliebsame Aufgabe aber hinter sich gebracht, bereitet das Puzzlen und Zusammennähen so viel Spaß, dass die Zeit ganz plötzlich verfliegt.

stitchydoo: stitchydoo: 6 Köpfe 12 Blöcke 2018 | Mit Sternen und Windrädern wieder up to date

So habe ich in zwei Etappen die 10 Stern-Blöcke nach dem Tutorial von Verena und die 15 Windrad-Blöcke nach der Anleitung von Andrea genäht und damit die ersten vier Reihen des Row-by-Row Quilts komplettiert. Zusammennähen werde ich die Blöcke jedoch erst ganz am Ende, wenn ich auch weiß, wie ich die Reihen zueinander anordnen werde.

Jetzt freue ich mich auf den Mai-Block, der heute bei Katharina erschienen ist.

Macht's gut!
Katherina

Verlinkt bei:  #12BlöckeMärz, #12BlöckeApril, Handmade on Tuesday (HoT), Dienstagsdinge, Creadienstag,

Dienstag, 20. Februar 2018

6 Köpfe 12 Blöcke 2018 | Bright Hopes Quilt Block im Februar

stitchydoo: 6 Köpfe 12 Blöcke 2018 | Bright Hopes Quilt Block im Februar
Heute möchte ich euch noch eben meine Februar-Blöcke für den 6 Köpfe 12 Blöcke 2018 Quiltalong zeigen. Der Block nennt sich "Bright Hopes" und die Anleitung dazu ist in diesem Monat bei Nadra (ellis & higgs) zu finden.

stitchydoo: 6 Köpfe 12 Blöcke 2018 | Bright Hopes Quilt Block im Februar

Ich habe mich bei meinen Blöcken für ein Zentrum in Gelb entschieden, umrandet mit smaragdfarbenen Stoffen. Dabei sind alle Blöcke unter Berücksichtigung des festgelegten Schemas "bunt" zusammengemischt, was mit auch sehr viel leichter fällt, als 10 oder 15 wirklich identische Monatsblöcke zu nähen.

stitchydoo: 6 Köpfe 12 Blöcke 2018 | Bright Hopes Quilt Block im Februar

Ich sehe dem nächsten Monat schon sehr gespannt entgegen und beobachte währenddessen gerne das Treiben der "Mitnäherinnen". Sei es in der facebook-Gruppe zum Quiltalong, bei Instagram unter den Hashtags #6köpfe12blöcke sowie #6köpfe12blöcke2018 oder über die monatlichen Linksammlungen zu jeder Anleitung. Neben dem eigenen Projekt ist es einfach super spannend zu sehen, wie sich die Quilts der anderen entwickeln und welche Richtung sie einschlagen.

Macht's gut!
Katherina

Verlinkt bei:  #12BlöckeFebruar, Handmade on Tuesday (HoT), Dienstagsdinge, Creadienstag,

Dienstag, 6. Februar 2018

6 Köpfe 12 Blöcke 2018 | Meine Stoffauswahl und die ersten Blöcke

Auch wenn ich gar nicht weiß, was ich mit so vielen Decken eigentlich machen will, stellte sich mir dieses Mal überhaupt nicht erst die Frage, ob ich beim 6 Köpfe 12 Blöcke Quiltalong 2018 mitnähen möchte oder nicht. Schließlich geht es lange nicht um das fertige Produkt, das wir herstellen. Es geht vorrangig um den Spaß und die Freude am Tun. Ganz klar bin ich also mit von der Partie beim diesjährigen Row-by-Row Quilt.

stitchydoo: 6 Köpfe 12 Blöcke Quilt Along 2018 - Meine StoffauswahlReihe für Reihe wird ein neuer Quilt entstehen. Dabei wird jede Montsreihe aus einem sich wiederholenden Patchworkblock zusammengesetzt.

Mir ist es dieses Mal wichtig für mein Projekt auch einige Stoffe aus meinem Fundus zu vernähen. Also habe ich mich erst einmal aufgemacht und geschaut, ob sich aus meinem Stoffschrank eine schöne Kombi zusammenpuzzlen lässt. Und so ergab sich peu à peu eine Farbgestaltung in grau, smaragd, blasstürkis und gelb.

stitchydoo: 6 Köpfe 12 Blöcke Quilt Along 2018 - Meine Stoffauswahl

Für den ganzen Quilt wird mein Vorrat vermutlich nicht reichen, daher werde ich meine Stoffauswahl über das Jahr hinweg wohl etwas ergänzen. So geschehen bereits im Januar, da habe ich mir von einer Kreativmesse ein paar passende Stoffzuschnitte mitgebracht.

Die ersten Blöcke nach dem Tutorial von Gesine (Allie and me) sind inzwischen genäht. Bei dieser Reihe habe ich mich für einen grauen Hintergrundstoff mit smaragdfarbenen Herzen entschieden. Den grauen Patchworkstoff habe ich bei meinen EdelShopper schon vernäht. Ich mag diese mellierten, schraffierten und stukturierten Optiken momentan total gerne.

stitchydoo: 6 Köpfe 12 Blöcke Quilt Along 2018 - Herz Blöcke im Januar
Mein Quilt soll dieses Mal keinen durchgehenden, einheitlichen Hintergrund bekommen, sondern wird eher bunt gemixt. Dazu bieten sich die Reihen ja nahezu an. Ein grobes Konzept zur Farbverteilung habe ich im Hinterkopf, nur ob sich dies tatsächlich so ergibt oder es im Laufe des Jahres doch ganz anders kommt, wird sich zeigen.

Die Februar-Blöcke werde ich in den nächsten Tagen in Angriff nehmen. Monentan streiten sich meine Farben noch darüber, welche nach innen und welche nach außen kommen darf ;-)

Macht's gut!
Katherina

Donnerstag, 11. Januar 2018

6 Köpfe 12 Blöcke | Mein fertiger Quilt

stitchydoo: 6 Köpfe 12 Blöcke Quiltalong 2017 -  Mein fertiger Quilt



1 Jahr, 6 Köpfe, 12 Blöcke. Es ist soweit und ich kann euch mein fertiges Jahresprojekt 2017 zeigen. Voller Spannung aber auch Skepsis bin ich im vergangenen Januar in den Sew Along gestartet. Jeden Monat stellten die 6 Köpfe Dorthe, Gesine, Katharina, Verena, Andrea und Nadra einen traditionellen Patchworkblock vor, vermittelten viele Tipps und Tricks rund um das Projekt und zeigten zum Jahresende verschiedene Layouts und Möglichkeiten, die einzelnen Blöcke in einen Quilt zu verwandeln.

stitchydoo: 6 Köpfe 12 Blöcke Quiltalong 2017 -  Mein fertiger Quilt

Im Verlauf dieses Quiltalongs habe ich einige Erfahrungen und Erkenntnisse hinzugewinnen können. Meine Entscheidung für einen einheitlichen Hintergrund in grau, die ich mit dem dritten Block im März getroffen hatte, vereinfachte mir die Farbzusammenstellungen für die darauffolgenden Blöcke enorm. Zudem lässt das Grau die intensiven Farben der Stoffe ganz wunderbar leuchten.

stitchydoo: 6 Köpfe 12 Blöcke Quiltalong 2017 -  Mein fertiger QuiltBis zum Ende war ich mir unklar über das Layout meines Quilts. Wie möchte ich die Blöcke anordnen? Sashing oder kein Sashing? Ich muss zugeben, bis zur Vorstellung der verschiedenen Layoutmöglichkeiten durch die 6 Köpfe, waren meine Gedanken zur Anordnung sehr klassisch. Typisch Samplerquilt eben - alles schön in Reih und Glied. Als ich dann Dorthes Layout gesehen habe, war ich hin und weg und es ergaben sich plötzlich so viele Möglichkeiten außerhalb der bisher sehr engstirnigen Sichtweise.

stitchydoo: 6 Köpfe 12 Blöcke Quiltalong 2017 -  Mein fertiger Quilt

Und nun ist mein Quilt doch ganz klassisch geworden. Wie das?

Theorie und Praxis. Viele Varianten habe ich auf dem Papier zusammengestellt und dann vor mir auf dem Fußboden ausgelegt. Und wer hätte es gedacht, am schönsten wirkten meine Blöcke einfach doch ganz klassisch, eng beieinander, schön in Reih und Glied! Das Flächenverhältnis - Blöcke zu grauem Hintergrund - war so am ausgewogensten.

stitchydoo: 6 Köpfe 12 Blöcke Quiltalong 2017 -  Mein fertiger Quilt



Mein Sashing (die Trennstreifen zwischen den Blöcken) habe ich mit 1,25 Inch fertiger Breite ganz schmal gewählt. Was ich unbedingt wollte war ein buntes Binding im Farbverlauf, zusammengesetzt aus den Stoffresten meiner Blöcke. Damit sich dieses ausreichend von den Blöcken abhebt und die Decke auch eine annehmliche Größe erreicht, habe ich außen herum Streifen mit einer fertigen Breite von 6,5 Inch angenäht. Die Decke hat somit nun eine Größe von ca. 130 x 160 cm.

stitchydoo: 6 Köpfe 12 Blöcke Quiltalong 2017 -  Straight Line Quilting

Gequiltet habe ich die Patchworkdecke mit grauem Garn in Reihen mit etwa fingerbreitem Abstand. Nicht ganz akkurat aber ich will mal nicht päpstlicher sein als der Papst. Mir gefällt das Ergebnis total gut, auch wenn die Decke durch die vielen Quiltnähte etwas fester und steifer geworden ist. Ich empfinde sie aber keinesfalls als starr oder unangenehm, sie lässt sich dennoch schön zusammenknuddeln - tut dies nur nicht von alleine ;-)

Besonders beeindruckend fand ich auch den Blick auf den Quilt nachdem ich ich ihn zur Hälfte gequiltet hatte. Ich habe diesen Zwischenstand auf obigem Bild festgehalten und finde man kann darauf sehr gut erkennen, was das Quilten noch einmal ausmachen kann!

stitchydoo: 6 Köpfe 12 Blöcke Quiltalong 2017 -  Mein fertiger QuiltFür die Rückseite habe ich mich für das altbewährte Polarfleece entschieden, mit dem ich schon bei meinen anderen Decken sehr gut gefahren bin. In grau war es leider ausverkauft, darum ist es staubhellgrün geworden. Diese Farbe habe ich im letzten Jahr auch schon bei meinem Economy Block Quilt verwendet.

2018 geht der 6 Köpfe - 12 Blöcke Quiltalong in die nächste Runde. Genäht wird in diesem Jahr ein sogenannter Row-by-Row Quilt. Monatlich wird eine Reihe genäht, die aus mehreren Exemplaren eines jeweiligen Patchworkblocks besteht. Klingt spannend, oder? In Gedanken suche ich schon die passenden Stoffe zusammen. Ich befürchte, ich komme nicht dran vorbei...

Macht's gut!
Katherina


Materialangaben:
Musterstoffe: Stoffserie "Acreage" *,  Designer  Shannon Orr
Hintergrundstoff: Baumwolle grau von Stoff & Stil
Rückseite: Polar Fleece in staubhellgrün von Stoff & Stil
Patchworkblöcke: Anleitungen aus dem 6 Köpfe - 12 Blöcke Quiltalong, Organisiert von  Dorthe, Gesine, Katharina, Verena, Andrea und Nadra.

* Affiliate-Link: Solltest du auf den verlinkten Shopseiten etwas kaufen und bist über die Empfehlung auf meinem Blog dorthin gelangt, erhalte ich vom Anbieter dafür eine kleine Provision.


Verlinkt bei: RUMS, The Quilt Collection

Donnerstag, 26. Oktober 2017

Joseph's Coat | 6 Köpfe - 12 Blöcke im Oktober

stitchydoo: Joseph's Coat Patchwork Block | 6 Köpfe - 12 Blöcke im Oktober



Rund, mit Ecken und Kanten, so würde ich meinen Joseph's Coat bezeichnen. Als ich die Anleitung für den Oktober Patchwork-Block bei Andrea gesehen habe, entronn mir schon ein kurzes Stöhnen. Uff, Handapplikation. Eigentlich scheue ich das Nähen von Hand ja nicht, aber so viele Teile? Wenige Tage nach Vorstellung des Monatsblocks wurden von den anderen 6 Köpfen des Sew Alongs alternative Vorgehensweisen gezeigt, mitunter auch welche, die das Applizieren mit der Maschine vorsahen. Ich habe es mir durch den Kopf gehen lassen aber irgendwie störte mich die maschinenapplizierte Variante gedanklich dann doch neben alle den anderen Blöcken, die keine sichtbaren Nähte haben. Nun gut, dann also Handapplikation.

stitchydoo: Joseph's Coat Patchwork Block | 6 Köpfe - 12 Blöcke im Oktober

Mein Weg zum Ziel besteht aus einem Mix aus Nadras Tutorial zum Vorbereiten der Blätter mittels Freezer-Paper und Andreas Anleitung zum Applizieren per Hand. Da Freezer-Paper ja eher etwas ist, dass in Amerikanischen Haushalten vorhanden ist, habe ich mich auf die Suche nach einer Alternative gemacht. Suchmaschine sei Dank bin ich schnell fündig geworden. Die Alternative heißt: Druckerpapierumverpackung. Diese ist nämlich innen ebenfalls beschichtet - auch wenn man es augenscheinlich kaum wahrnehmen kann - und haftet mittels Bügeln damit temporär press auf dem Stoff.

stitchydoo: Joseph's Coat Patchwork Block | 6 Köpfe - 12 Blöcke im Oktober

Etwas friemelig war dann das Umbügeln der Nahtzugaben über die Papierkanten. Einmal geschafft, sollte man die Teile auch gleich weiterverarbeiten, sonst bügelt man, wie ich, einige Tage später nochmal nach. Ganz flüssig sind mir die Rundungen nicht bei allen Blättern des Joseph's Coat gelungen und auch meine Spitzen habe ich wohl zu großzügig zurückgeschnitten, so dass sie teilweise etwas ausfransen.

stitchydoo: Joseph's Coat Patchwork Block | 6 Köpfe - 12 Blöcke im Oktober
Ausgelegt habe ich die Blätter, passend zu meinen anderen bunten Patchwork-Blöcken, im Farbverlauf und zum Applizieren ohne Kleber, dafür aber mit vielen Stecknadeln auf dem Hintergrundstoff befestigt. Das Annähen ging dann doch sehr gut von der Hand, so dass ich es nicht bereue, mich für diese Variante entschieden zu haben.

Ich bin schon sehr gespannt, welche Blöcke die letzten zwei Monate des 6 Köpfe - 12 Blöcke Sew Alongs bringen werden. Eine genaue Vorstellung, wie ich die Blöcke zum Top zusammenfügen möchte, habe ich inzwischen auch schon.

Macht's gut!
Katherina

Verlinkt bei: RUMS, 6 Köpfe - 12 Blöcke #12BlöckeOktober

Samstag, 30. September 2017

6 Köpfe - 12 Blöcke | Alle Neune

Oktober - 9 von 12 Blöcken des 6 Köpfe - 12 Blöcke Sew Alongs sind genäht. In dieser Woche rufen die 6 Köpfe, verbunden mit einem Gewinnspiel bei Verena, dazu auf, ein Gesamtbild der bisherigen neun Blöcke zu zeigen. Einen letzten Zwischenstand habe ich euch zur Halbzeit im Juni gegeben, somit bin ich noch drei Blöcke schuldig.

stitchydoo: 6 Köpfe - 12 Blöcke Quilt Along - Alle neun Patchworkblöcke im Oktober






Im Juli wurde der Snail's Trail Block nach der Anleitung von Dorte genäht. Ich muss gestehen, ich finde diesen Block etwas "schwierig". Nicht, weil er schwer zu nähen ist, eher finde ich die Farbgestaltung und das Flächenverhältnis (Bunt zu Hintergrundstoff) im Vergleich und auch im Zusammenspiel mit den anderen Blöcken unausgewogener. Ich habe diesen Block sogar zweimal genäht und über ein drittes Mal nachgedacht, hätte aber nicht gewusst, wie ich es anders oder "besser" hätte machen können.

Der August brachte den Card Trick Block nach dem Tutorial von Nadra mit sich. Ein einfacher und wirkungsvoller Block, in dem sich vier Stoffe wunderbar miteinander kombinieren und in Szene setzen lassen. Insgesamt sehr kompakt, ist er einer der Ruhepole zwischen den bewegteren Blöcken.

stitchydoo: 6 Köpfe - 12 Blöcke Quilt Along - Snail's Trail, Card Trick und Bears Paw Patchwork Blöcke


Der September stand unter dem Motto "Bärentatze". Die Instruktionen für den Bears Paw Block gibt in diesem Monat Verena. Ihre Farbkombination hat mir gleich so gut gefallen, dass ich sie für meinen Block übernommen habe. Die Anleitung beschreibt, wie man die Krallen der Tatze nach der Foundation Paper Piecing Methode auf Papier nähen kann. Ich habe hingegen einfach ein paar übriggebliebene und neu zugeschnittene Dreicke zusammengenäht und zu Quadraten in passender Größe getrimmt. Geht auch.

Was in diesem Post jetzt natürlich nicht fehlen darf sind alle Neue auf einen Blick in einer kleinen Fotocollage:

stitchydoo: 6 Köpfe - 12 Blöcke Quilt Along - Alle neun Patchworkblöcke des Sampler Quilts m Oktober


Ich bin sehr glücklich mit meiner bisherigen Zusammenstellung und kann mich auch mit dem Snail's Trail inzwischen gut arrangieren. Mir fällt es nicht leicht unter den neun Blöcken einen Favoriten auszumachen. Eine klitzekleine Tendenz geht vielleicht in Richtung Ananas (Mitte rechts) und Bärentatze (unten rechts), was meint ihr?

Macht's gut!
Katherina

Dienstag, 5. September 2017

Ananas Mini Quilt | Jeans-Recycling trifft Patchwork {Foundation Paper Piecing Freebie}

Heute stelle ich euch ein Sommerprojekt des letzten Jahres vor. Auf den Patchwork Ananas Mini Quilt bin ich über Pinterest gestolpert und war gleich Feuer und Flamme. Schnell hatte ich eine Version mit Hintergrundstoff aus Jeans vor Augen. Hinter dem Pin bei Pinterest versteckte sich eine kostenlose Anleitung für diesen Mini Quilt mit Zuschnittsmaßen in Inch. Leider ist der Blog heute nicht mehr online, so dass ich sie hier nicht verlinken kann. Das macht aber nichts, denn bekanntlich führen viele Wege nach Rom. Auch ich habe die Anleitung lediglich als Inspiration genutzt und bin beim Patchen der Ananas etwas anders vorgegangen.

stitchydoo: Ananas Mini Quilt | Jeans-Recycling trifft Patchwork {Foundation Paper Piecing Freebie}




Letzen Sommer war ich nämlich noch nicht im Besitz eines Inch-Lineals und hatte auch noch nicht von den Erfahrungen profitiert, die der 6 Tage - 12 Blöcke Quilt Along in diesem Jahr mit sich brachte - nämlich, dass man mit exaktem Zuschneiden und aufmerksamen Arbeiten auch sehr kleine Stoffteile ohne "Hilfmittel" exakt zusammenbringen kann. Ich entschied mich somit dazu, die Ananas nach der Foundation Paper Piecing Methode zu nähen und versprach mir auf diesem Weg ein genaueres Arbeiten. Da ich die Maße auch noch in Zentimeter umrechnen musste, habe ich sie gleich etwas angepasst. Meine fertigen Quadrate haben eine Kantenlänge von 2,5 cm.

stitchydoo: Ananas Mini Quilt | Jeans-Recycling trifft Patchwork {Foundation Paper Piecing Freebie}
Ich habe mir also eine Foundation Paper Piecing Vorlage erstellt - was für dieses quadratische Raster nicht schwer war - und somit erst einmal vier einzelne Reihen auf Papier genäht, die dann im nächsten Schritt zusammengesetzt wurden. Die Stofflagen waren aufgrund des Jeansstoffes stellenweise recht dick, so dass es beim Zusammensetzen dann doch den ein oder anderen kleinen Ausreißer gab.

stitchydoo: Ananas Mini Quilt | Jeans-Recycling trifft Patchwork {Foundation Paper Piecing Freebie}

Für die Rückseite habe ich einen smaragdgrünen Stoff gewählt, den ich von meinem 365-Tage-Quilt noch übrig hatte. Hinten sind beidseitig kleine Stoffecken angebracht, in die sich ein Holzstab oder ähnliches einschieben und der Mini Quilt damit unsichtbar aufhängen lässt. Dazu habe ich einfach zwei Quadrate mit einer Grüße von ca. 9 x 9 cm zu Dreiecken gefaltet und mit ins Binding eingefasst.

stitchydoo: Ananas Mini Quilt | Jeans-Recycling trifft Patchwork {Foundation Paper Piecing Freebie}

Apropos Binding: Ich bin ein sehr großer Fan von schwarz-weiß getreiften Bindings! Der einzige schwarz-weiße Streifenstoff, den ich derzeit zuhause hatte, war ein Dekostoff vom Möbelschweden. Der ist leider sehr robust und dick und damit für ein Binding alles andere als geeignet. Aber warten, bis ein neuer Stoff hier ankommt - nö! Von Hand annähen war bei der Stoffstärke von vorne herein ausgeschlossen aber mit der Maschine hat es gut geklappt. Inzwischen bin ich für zukünftige Bindings jedoch gewappnet.

stitchydoo: Ananas Mini Quilt | Jeans-Recycling trifft Patchwork {Foundation Paper Piecing Freebie}
Zwischen Vorder- und Rückseite versteckt sich - wie sollte es auch anders sein - eine (dünne) Lage Volumenvlies. Auf ein aufwändiges Quilten habe ich verzichtet und die Kontur der Ananas nur einmal im Nahtschatten abgesteppt. Mein fertiger Mini Quilt hat die Maße von 24 x 34 cm und damit eine, wie ich finde, schöne Bildgröße.

Falls ihr auch Lust auf ein fruchtiges Ananas-Projekt mit Foundation Paper Piecing Schablone habt, ich stelle euch meine PDF-Vorlage für die Ananas gerne zur Verfügung:


Macht's gut und bis bald!
Katherina

Verlinkt bei: Mount Denim ade!, Handmade on Tuesday (HoT), Dienstagsdinge, Creadienstag

Donnerstag, 29. Juni 2017

6 Köpfe - 12 Blöcke | Halbzeit im Juni

stitchydoo: 6 Köpfe - 12 Blöcke Sampler Quilt | Halbzeit im Juni


Sechs Monate, Sechs Blöcke und damit Halbzeit beim 6 Köpfe - 12 Blöcke Quiltalong. Zeit für einen kleinen Zwischenstand. Ich schaffe es ja bislang tatsächlich die Blöcke recht zeitnah zu nähen, ums Fotografieren und damit zwangsläufig auch ums Bloggen, drücke ich mich derzeit leider etwas. Mein To-Shoot-Stapel wird dadurch leider nicht kleiner ;-) Ich gelobe Besserung! Nun aber zum Quiltalong - zwei Blöcke bin ich immerhin noch schuldig.

stitchydoo: Dutchman's Puzzle Patchwork Block | 6 Köpfe - 12 Blöcke Sampler Quilt

Im Mai stellte uns Katharina (greenfietsen) die Anleitung für den "Dutchman's Puzzle" Patchwork Block vor. So einfach er erscheint, so viele Variationsmöglichkeiten bietet er. Denn hat man sich erst einmal für eine Stoffzusammenstellung entschieden, puzzelt man sich wortwörtlich durch alle denkbaren Anordnungen, bis das finale Layout irgendwann steht.

Einen kleinen Dämpfer bekam ich, als ich die bisherigen Blöcke zur Abstimmung der Farbauswahl auslegen wollte. Ich war so schlau die bisherigen Blöcke auf einem Stapel nahe des Fensters zu horten, wo sie, wie sich nun herausstellte, ihr tagtägliches Sonnenbad genossen. Besonders dem April-Block sah man seine Blässe im direkten Vergleich zu den "frischen" Stoffen an! Bei Instagram scherzte ich noch, ob ich nun so weiter machen und jeden Monat einen Block nach oben legen sollte. So tragisch es am Anfang erschien, ist es zum Glück dann doch nicht. Wie ihr seht, fällt es im Zusammenspiel der Blöcke nicht einmal auf. Ich nehme an, dass die Lichverhältnisse an diesem Tag und der direkte Vergleich mit den unverblassten Stoffen es anfänglich so extrem erschienen ließen.

stitchydoo: Pineapple Patchwork Block | 6 Köpfe - 12 Blöcke Sampler Quilt
Der Juni-Block, dessen Anleitung in Gesines Blog "Allie and Me" zu finden ist, trägt den Namen "Pinapple-Block". Zweifarbig oder bunt, vertikal und horizontal oder diagonal betont - auch hier gilt, wer die Wahl hat, hat die Qual. Neben dem Ananas-Block stellt Gesine zudem eine einfachere Variante, den Log Cabin Block vor, der Ursprung dieser Technik ist. Ich musste gleich zurück an mein erstes Patchworkprojekt denken, das damals ein Kissen aus einem Log Cabin Block in Blautönen war. Meine Mutter war so nett und hatte es mir von Hand gequiltet. Mir fehlte zu Zeiten wohl noch die Geduld für so etwas - kann ich heute gar nicht mehr verstehen...

stitchydoo: 6 Köpfe - 12 Blöcke Sampler Quilt | Halbzeit im Juni

Ein Gesamtbild meiner bisherigen Blöcke darf zur Halbzeit natürlich nicht fehlen. Mit der Farbverteilung bin ich bisher sehr zufrieden. Langsam neigen sich jedoch die blauen und grünen Stoffe meines Layer Cakes dem Ende zu. Pink, Gelb, Orange und die weißgrundigen hingegen habe ich noch im Überfluss. Wo das nur hinführen soll... ?

Machts' gut!
Katherina

Verlinkt bei: RUMS, 6 Köpfe - 12 Blöcke #12BlöckeMai, 6 Köpfe - 12 Blöcke #12BlöckeJuni

Dienstag, 2. Mai 2017

Dresden Plate Patchwork Block | 6 Köpfe - 12 Blöcke im April




Einfarbig, zweifarbig oder kunterbunt? Es gibt ja so viele Möglichkeiten den April-Block für den 6 Köpfe - 12 Blöcke Quilt Along zu gestalten. Wie nach jeder Veröffentlichung des neuen Monatsblocks mache ich mich bei Pinterest, Instagram oder Google auf die Suche nach Inspirationen und Ideen, wie ich meinen Block gestalten könnte. Auch auf der Suche nach dem "Dresden Plate" fand ich zahlreiche, beeindruckende Variationen, die den Patchwork-Block je nach Anzahl und Anordnung der Farben und Muster total unterschiedlich wirken lassen. Einen Eindruck darüber lässt sich auch in Andreas finaler Zusammenstellung oder in der Linksammlung zum Dresden Plate gewinnen.



Da mein Layer Cake zwar viele verschiedene Stoffe, diese aber in begrenzter Menge bietet, fiel meine Wahl also auf kunterbunt. Eine ungewöhnlich einfache Entscheidung diesmal.

Das Nähen des Dresden Plate war bei Weitem nicht so kompliziert, wie er vielleicht den Anschein macht. Sogar das Applizieren von Hand war eine recht entspannte Übung. Nicht, dass ich mich vor dieser Disziplin jemals habe abschrecken lassen.

Und während ich hier noch von meinem Zwischenstand im April erzähle, wurde pünktlich zum Ersten schon der Mai-Block samt Anleitung bei Katharina veröffentlicht. "Dutchman's Puzzle" - ich geh' dann mal stöbern...

Macht's gut!
Katherina

Dienstag, 7. März 2017

Broken Dishes Patchwork Block und Planänderung beim 6 Köpfe - 12 Blöcke Quilt

stitchydoo: Broken Dishes Patchwork Block -  6 Köpfe - 12 Blöcke Quiltalong Januar - März


Da habe ich euch vergangene Woche meinen Februar-Block für den 6 Köpfe - 12 Blöcke Quiltalong gezeigt und zwei Tage später werfe ich meinen ursprünglichen Plan schon wieder über den Haufen. Der März-Block, dessen Anleitung es bei Verena gibt, hat mich kombinationstechnisch nämlich ganz schön an meine Grenzen gebracht. Puh, wie kombiniert man den Broken Dishes Block bloß, wenn die Stoffauswahl nur aus Musterstoffen besteht, sich das Patchworkmuster aber gut abheben soll. Obwohl ich einige Farben zur Auswahl habe, einen ausreichend guten Kontrast bieten die Stoffe mit ihren eher gleichgroßen Musterung nicht immer. Also alles (na gut, fast alles) nochmal auf Anfang - ein anderer Plan muss her!

stitchydoo: Broken Dishes Patchwork Block -  6 Köpfe - 12 Blöcke Quiltalong

An einem neutralen Kombistoff führt für mich dann doch kein Weg vorbei. Ich habe mich für einen grauen Unistoff entschieden und siehe da, die Möglichkeiten erscheinen ganz plötzlich wieder unendlich. Er gibt einen tollen Kontrast, setzt die farbigen Musterstoffe schön in Szene und lässt sie leuchten.

Da ich noch nicht entschlossen habe, ob ich den Quilt mit oder ohne Sashing (Trennstreifen zwischen den Blöcken) nähen werde, hält mir die neue Zusammenstellung auch hier viel einfacher alle Optionen offen.

stitchydoo: Broken Dishes Patchwork Block -  6 Köpfe - 12 Blöcke Quiltalong Januar - März

Irgendetwas hatte mich bislang an meinen Blöcken gestört, vor allem wenn ich die Sache etwas weiter sponn und mir vorzustellen versuchte, wie der fertige Quilt daraus aussehen könnte. Eine schwierige Vorstellung, die mir mit der neuen Variante jedoch viel leichter gelingt. Egal welche Blöcke noch kommen und wie ich sie kombiniere, ich denke sie werden gut zusammenspielen. Den Januar- und Februarblock habe ich noch einmal auseinandergepflückt und deren Hintergründe angepasst. Nun lässt sich doch erkennen wo die Reise hingeht, nicht?

Dem nächsten Block im April sehe ich sehr entspannt entgegen :-)
(Wenn's nur nicht noch so lange dauer würde...)

Macht's gut!
Katherina

Verlinkt bei: 6 Köpfe - 12 Blöcke #12BlöckeMärz, Handmade on Tuesday (HoT), Dienstagsdinge, Meertje, Creadienstag

Dienstag, 28. Februar 2017

Churn Dash Patchwork Block | 6 Köpfe - 12 Blöcke im Februar

Kann mir mal jemand verraten wo der letzte Monat hin ist? Kaum zu glauben, dass der Februar nun schon wieder vorbei ist - kurzer Monat hin oder her! Momentan rennt die Zeit nur so an mir vorbei. Höchste Eisenbahn also, um euch meinen Februar-Block für den 6 Köpfe - 12 Blöcke Quilt Along zu zeigen. Ist ja nicht so, als hätte ich ihn nicht gleich zu Beginn des Monats schon genäht ;-)

stitchydoo: Churn Dash Patchwork Block | 6 Köpfe - 12 Blöcke im FebruarBei dem Churn Dash Block habe ich mich entschieden bei den Farben Blau und Grün zu bleiben. Um das Ganze ein bisschen aufzulockern, habe ich neben den Stoffen meines Layer Cakes noch einen gestreiften Kombistoff mit dazu genommen. Er ist damit etwas "ruhiger" geworden als der Rolling Stone im Januar. Wie der Churn Dash Block genäht wird, erklärt in diesem Monat Nadra auf ihrem Blog ellis & higgs in einer ausführlichen Schritt-für-Schritt Anleitung.

stitchydoo: 6 Köpfe - 12 Blöcke - Rolling Stone und Churn Dash Patchwork Blocks

Ein kleiner Ableger zum Rolling Stone Block aus dem Januar ist hier auch noch entstanden. Aus den Abfällen (den abgeschnittenen Ecken der Square-in-Square Elemente) habe ich noch einen kleinen Block in der Größe 13,5 x 13,5 cm zusammengepuzzelt. Als ich die vielen Stoffecken so vor mir liegen sah, konnte ich einfach nicht anders. Mal sehen wann und wie ich diesen weiterverarbeiten werde...

stitchydoo: Resteverwertung - Ein kleiner Patchwork Block aus Stoffabschnitten

Ich freue mich schon, wenn morgen das Geheimnis um den noch unbekannten März-Block gelüftet wird! Dann heißt es wieder Stoffe herauspicken, verschiedene Kombinationen zusammenlegen und sich irgendwann für eine Zusammenstellung entscheiden. Das Nähen nimmt bei mir ja immer nur einen Bruchteil des ganzen Prozesses in Anspruch. Könnt ihr euch mit der Stoffzusammenstellung auch so ewig aufhalten?

Macht's gut und bis bald!
Katherina

Dienstag, 17. Januar 2017

6 Köpfe - 12 Blöcke | Ein Quiltalong - Eine Herausforderung

Wie sagt man - nach dem Quilt ist vor dem Quilt? Na dann auf ins nächste Quiltabenteuer! 6 Köpfe stellen in diesem Jahr insgesamt 12 traditionelle Patchworkblöcke vor, die Monat für Monat genäht und am Ende des Jahres zu einem Quilt verarbeitet werden. Mit ihrer Idee haben die Sechs einen ganz schönen Stein ins Rollen gebracht. An diesem Quiltalong vorbeizukommen - schwierig! Dennoch habe ich erst gezögert und hatte so meine Bedenken.

stitchydoo: 6 Köpfe - 12 Blöcke | Quiltalong 2017 - Stoffauswahl


Traditionelle Patchworkblöcke, ist das was für mich? Schnell ist man dazu geneigt das Word "traditionell" mit "altbacken" gleichzusetzen. Modern ist hipp, traditionell eher angestaubt. Stelle ich mir traditionelle Quilts vor, sind das erstmal nicht jene, die mich ansprechen. Ich bewundere die oft sehr kleinteilige Arbeit, dennoch hatte ich noch nie das Bedürfnis, mir einen dieser Quilts am liebsten sofort mit nach Hause nehmen zu wollen. Sind es die Stoffmuster, die nicht meinem Geschmack entsprechen? Die oftmals gedeckten Farben? Das Layout der Blöcke? Oder vielleicht einfach auch die Art des Sampler Quilts an sich? Denn eigentlich mag ich auch das Sashing, also die Trennstreifen zwischen den einzelnen Blöcken nicht so. Ich glaube ich bin da eher der Block-an-Block Typ. Vielleicht sind meine Gedanken zu traditionellen Quilts aber einfach auch nur zu engstirnig und mit Vorurteilen behaftet. Das möchte ich nun herausfinden.

stitchydoo: 6 Köpfe - 12 Blöcke | Quiltalong 2017 - Layer Cake Acerage von Moda



Meine Wahl fällt auf bunt. So sehr ich auch zwischen farbenfroh oder etwas schlichterem in Grau und rauchigen Grün- und Blautönen schwankte, denke ich, dass bunt (für mich) bei diesem Quilt die bessere Wahl ist. Vielleicht lässt sich damit ja dem traditionellen Patchwork-Look ein wenig entgegenwirken?

Meine Stoffauswahl fiel auf ein buntgemischtes Stoffpaket, ein Layer Cake der Serie "Acreage" von Shannon Gillman Orr für Moda. Nicht, dass ich nicht genügend Stoffe in meinem Schrank hätte, dennoch war mich nach ein bisschen Abwechslung auf meinem Nähtisch. Obendrauf gab's noch die von Katharina empfohlenen Inch-Lineale, womit ab sofort und in Zukunft auch das blöde Umrechnen von Inch zu cm entfällt. Ich bin also gerüstet.

stitchydoo: 6 Köpfe - 12 Blöcke | Quiltalong 2017 - Zuschnitt Rolling Stone Patchwork Block

Zwischenzeitlich denke ich zwar immer mal wieder: Rosen, Fahrräder, Wäscheklammern - wirklich? Gelb und Orange? Und was ist mit den vielen weißgrundigen Stoffen? Aber so wird's jetzt gemacht! Möglicherweise nehme ich auch noch ein paar Kombistoffe aus meinem Fundus hinzu. Wohin das alles führt, wird sich zeigen. Und was am Ende tatsächlich daraus wird, ob eine große Patchworkdecke mit Sashing, ein kleiner Block-an-Block Quilt oder ganz was anderes, möchte ich heute noch nicht in Stein meißeln.

Apropos Stein. Hier ist mein Januar-Block, der sogenannte "Rolling Stone". Die Nähanleitung für diesen Patchworkblock gibt es in diesem Monat bei Dorthe.

stitchydoo: 6 Köpfe - 12 Blöcke | Quiltalong 2017 - Rolling Stone Patchwork Block



Ziemlich "romantisch", nicht? Ich bin gespannt, wie sich später alles im Gesamtbild zusammenfügen wird. Ich kann es mir momentan - nach einem Block - noch überhaupt nicht vorstellen.

Worauf ich mich aber sehr freue, sind die neuen Erfahrungen, die dieser QuiltAlong mit sich bringt. So viele wertvolle Tipps der 6 Köpfe habe ich allein in den ersten Wochen mitnehmen können. Vielen Dank dafür!  

Und jetzt dürfte es meinetwegen endlich Februar werden. Wie wohl der nächste Block aussehen wird?

Macht's gut!

Dienstag, 10. Januar 2017

Economy Block Quilt | Eine kunterbunte Patchworkdecke

stitchydoo: Economy Block Quilt | Eine kunterbunte PatchworkdeckeKlangheimlich ist dieser Quilt zum ungeplanten Jahresprojekt mutiert. War das beim 365TageQuilt 2014 Sinn und Zweck der Sache, sollten doch bei dieser Patchworkdecke eigentlich keine elf, zwölf Monate ins Land streichen. Als ich euch Anfang Februar letzten Jahres hier von meinem kunterbunten Frühlings-Patchwork berichtete, war ich auch noch sehr optimistisch, dass dies keine langwierige Sache wird. Ich war sogar so optimistisch, dass ich mir mit Bedacht ein Muster ausgesucht habe, das mich auch noch ein wenig beschäftigt (schneiden, puzzlen, nähen) - nicht, dass ich in meinem Übereifer nachher viel zu schnell damit durch bin ;-) "Enjoy the process..." und so.

stitchydoo: Economy Block Quilt | Eine kunterbunte Patchworkdecke
Die Blöcke nennen sich "Economy Block" oder "Square in a Square" und eigenen sich wunderbar, um bunte Stoffe und Muster miteinander zu mixen. Um immerhin etwas Kontrast herrein zu bringen, habe ich ein paar kleingemusterte Stoffe zwischen die Motivstoffe der Jolijou-Stoffserie "Surprise Surprise" gebracht. Streifen, Pünktchen und Karos sollen den Mustermix damit ein wenig auflockern.

54 der bunten Blöcke habe ich insgesamt genäht - 9 Reihen mal 6 Blöcke. Im Gesamten misst der Quilt 122 x 182 cm und ist damit etwas kleiner als mein 365TageQuilt, für eine Decke dennoch ausreichend groß.

stitchydoo: Economy Block Quilt | Eine kunterbunte Patchworkdecke


Einige Ecken der Blöcke habe ich beim Zusammennähen abgesäbelt aber es stört mich keineswegs. Es heißt ja immer, man selbst sei der einzige, dem so etwas auffällt. In diesem kunterbunten Durcheinander müsste selbst ich mich arg anstrengen, die Fehlerchen zu finden. Ein klarer Vorteil dieses Farb- und Mustermixes.
stitchydoo: Economy Block Quilt | Eine kunterbunte Patchworkdecke
Die Patchworkdecke besteht wie üblich aus drei Lagen: Quilttop, Volumenvlies und der Rückseite, wobei ich für letztere ein Polar Fleece in der Farbe Staubhellgrün verwendet habe. Für eine wärmende Decke finde ich eine Fleece-Rückseite einfach ideal. 

Gequiltet habe ich die Stofflagen entlang der kleinen inneren Quadrate, horizontal sowie vertikal einmal die Reihe durch, mit einer Stichlänge von 4. Ein graues Binding, das ich an einem Abend neben dem Fernsehen per Hand angenäht habe, fasst die Decke ein. Ich bilde mir ein, das Annähen ging dieses Mal schon um einiges schneller als noch beim letzten Quilt.

stitchydoo: Economy Block Quilt | Eine kunterbunte Patchworkdecke



Hier nochmal alle Fakten:
Maße: 122 x 182 cm
54 Economy Blocks à  20 cm (Unvernäht: 21,5 cm)
Gequiltet mit der Maschine, Stichlänge 4

stitchydoo: Economy Block Quilt | Eine kunterbunte Patchworkdecke

Knapp ein Jahr nach Beginn ist der Economy Block Quilt nun fertig, gerade richtig zur kalten Jahreszeit. Mal ehrlich, was hätte ich auch im Frühjahr/Sommer damit gewollt? 

Da aber bereits der nächste Jahres-Quilt-Along "6 Köpfe - 12 Blöcke" gestartet ist, an dem ich wohl nicht vorbei komme, habe ich zwischen den Tagen nochmal Gas gegeben. Denn das war meine selbstauferlegte Bedingung: kein neuer Quilt, ehe der angefangene nicht fertig ist. Und siehe da, da ist er wieder, der Eifer ;-)

Über das neue Jahresprojekt erfahrt ihr dann demnächst noch mehr.

Macht's gut!
Katherina

Verlinkt bei: Handmade on Tuesday (HoT), Dienstagsdinge, Meertje, Creadienstag, The Quilt Collection